Archiv der Kategorie: GRADIENT

GRADIENT Xstyle

HIER DAS AKTUELE VIDEO AUF:    www.PARAGLIDING.TV :

Xstyle

Entry level acro/freestyle glider

Ich übte mit einem Low Level B, um die ersten Manöver mit einem gutmütigen Gleitschirm zu bewältigen. Heutzutage neigen die Piloten dazu, enorm schnell zu einem Freestyle oder Acro Wing zu greifen. Dadurch verschwenden sie Zeit, denn sie erarbeiten sich mehr ein Defizit, als Fortschritt an Sicherheit in ihren Akro Versuchen. Seit einigen Jahren berate ich Piloten auf der ganzen Welt, Akro mit einem gutmütigen Gleitschirm zu lernen. So kam die Idee des Xstyle ins Spiel. Ein einfacher, sicherer und zuverlässiger Gleitschirm, mit dem der angehende Akropilot leicht alle einfachen Manöver wie Stalls, Wingover bis hin zu technischeren Figuren wie z.B. den Heli und Tumbling lernen kann.

Ich habe schon seit geraumer Zeit Tipps gegeben, wie man Acro effizient erlernen kann (sei es durch Tutorials, Zeitschriften oder auf Start-Sites). Als wir mit dem Gradient R&D-Team am Xstyle arbeiteten, hatte ich eine ziemlich klare Vorstellung wie sich der Schirm verhalten soll und welche Eigenschaften er in sich vereinigen muss. Die Idee hinter dem Xstyle war, einen sehr gutmütigen Schirm zu bauen mit dem jeder Pilot sicher fliegen kann und trotzdem die nötige Energie für die zahlreichen Akro Manöver bietet. Ich habe versucht, all mein Wissen und meine Erfahrung in die Entwicklung dieses Gleitschirms einzubringen, damit jeder Pilot die Möglichkeit hat Akro einfach und sicher zu lernen und trainieren. Der Xstyle verfügt über einen sehr präzisen, aber dennoch langen Bremsweg, dazu eine individuell angepasste Bremseneinstellung um einfache und stabile Helis mit einer hohen passiven Sicherheit bei allen Klappern und Störungen, denen junge Akro-Azubis ausgesetzt sind, einzubringen. Ich bin absolut zuversichtlich, dass der Xstyle jedem Piloten ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird und allen zu großen Fortschritten in der eigenen Akro Karriere verhilft…

Théo de Blic, GRADIENT R&D Team

Technische Daten
Xstyle units   20      
Fläche [m 2]   20.20      
Projizierte Fläche [m 2]   17.39      
Spannweite [m]   10.05      
Projizierte Spannweite [m]   7.99      
Projizierte Streckung [1]   5.01      
Projected aspect ratio [1]   3.67      
Maximale Tiefe [m]   2.52      
Minimale Tiefe [m]   0.78      
Zellenanzahl     42      
Gesamtleinenlänge(1) [m]   252,24      
Gewicht [kg]   4.0      
Abfluggewicht(2) [kg]   60-120      
Zulassung     926-1      

(1) Die Gesamtleinenlänge ist die Summe der Längen aller Leinen einschließlich Bremsleinen.

(2) Startgewicht ist das Gewicht des Piloten inklusive der Ausrüstung und des Gleitschirmes (ungefähr 22-27kg)

Material
Obersegel Skytex 38 E25 – Universal, 38 g/m2
Untersegel Skytex 38 E25 – Universal, 38 g/m2
Rippen und Diagonal Zellen Skytex 40 E29 – Hard, 40 g/m2
Hauptleinen Edelrid Aramid 7343-280 Ø1.8mm, 7343-230 Ø1.7mm, 7343-190 Ø1.5mm, 7343-140 Ø1.3 mm,
Leinen der mittleren Ebene Edelrid Aramid 7343-140 Ø1.3mm, Edelrid Dyneema 7850-160 Ø1.5mm, 7850-130 Ø1.3mm, 7850-100 Ø1.1mm,
Leinen der obersten Ebene Cousine 1.1 Ø1.1mm
Bremsleinen Edelrid Dyneema 7850-080 Ø1.0 mm, Edelrid Aramid 7343-140 Ø1.3 mm, Edelrid Dyneema A-10/N-300 Ø2.5mm
Tragegurte Mouka Tišnov  PAD, 15mm, 22mm
Rollen Beschleunigungs System AustriAlpin FL12A
Bremsrollen Riley RM302
Karabiners Maillon Rapide MRDI03.5, MRSI03.5 S12

QUELLE: http://www.gradient.cx/de/Xstyle

GRADIENT Freestyle 3

HIER DAS AKTUELE VIDEO AUF:    www.PARAGLIDING.TV :

FREESTYLE 3

Konzept

Der neue Freestyle3 von Gradient ist dein Flügel für alles, was Paragliding heute ist. Es spielt keine Rolle, ob Sie in einen starken Wind starten, ob Sie an Manövern und Übergängen im Akro-Bereich arbeiten oder ob Sie es lieben, ihr scharfkantiges Winglet in die Mitte einer rissigen Thermik zu werfen. Mit dem Freestyle3 finden Sie Ihren persönlichen Spielplatz überall in der Welt. Es könnte Ihr Leben verändern, wenn Sie in diesem Vollzeitjob arbeiten und sich auf den Weg machen, den besten Platz zu finden, um Ihre Fähigkeiten zu perfektionieren, und trainieren Sie so oft wie Sie können. Der Freestyle3 hebt Ihre Intuition in die perfekte Linie am Himmel, den perfekten Aufstieg und den perfekten, stylischen Akro-Lauf. Gleichzeitig wird der Freestyle3 Sie auf Trab halten. Mit seinem sensiblen Feedback wird es Ihre Fähigkeiten deutlich zeigen und Ihnen Raum geben, diese Fähigkeiten zu perfektionieren.

 

Eigenschaften

Das Freestyle3 ist eine komplett neue Entwicklung des Gradient Teams und wurde in Zusammenarbeit mit erfahrenen Acropiloten entwickelt. Die Hauptmerkmale des Flügels sind das hochstabile Profil, die Leichtigkeit des Stalls und das sensible Handling im Deep Stall – grundlegende Grundlagen für einen modernen Freestyle-Flügel. Die „No-Kompromiss“ -Philosophie von Gradient wurde beim Bau verwendet – nur Materialien auf höchstem Niveau wurden verwendet, um diesen Flügel zu dem zu machen, was er ist. An allen Stellen mit hoher Belastung gibt es Verstärkungen, die den Flügel in Sicherheit bringen und Ihnen ultimative Sicherheit bieten. Mit 12 G und einem Startgewicht von 135 kg hat der Freestyle3 seine offiziellen Schock- und Belastungstests ohne Probleme bestanden. Dies öffnet die Tür zu allen internationalen FAI-akkreditierten Wettbewerben.

Das Freestyle3 verleiht Ihrem Fliegen Individualität. Fliege und gewöhne dich an den sensiblen Bremsdruck des Flügels, ermittle das dynamische Potenzial des neuen Profils und lerne, wie man Drehungen und Übergänge kontrolliert. Oder versuchen Sie einfach etwas Neues. Mit dem Freestyle3 haben Sie den Raum, kreativ zu sein und gleichzeitig maximale Sicherheit zu bieten: schnelle und direkte Reaktion auf Ihre Eingaben, damit Sie die Kontrolle behalten, bevor es ernst wird. 

Der Freestyle3 macht Ihr Leben größer, auch wenn Sie mit dem Fliegen von Acro oder Freestyle nicht so ernst sind. Mit der Geschwindigkeit und dem Handling des Flügels lernen Sie, mit stärkerem Wind umzugehen und zu fliegen, sodass Sie in größerer Luft mehr Zeit haben.

Verbesserte Eigenschaften des neuen Freestyle3
Wir wollten die Flugeigenschaften des neuen Freestyle3 entsprechend den Anforderungen seiner Piloten verbessern. Beim Testen des Segelflugzeugs wurden diese Verbesserungen von Top-Avro-Piloten Horacio Llorens und Team Freestyle bestätigt:

  • super stabiler Baldachin (stabile Ohren)
  • super nett für den Rückflug (viel besser für Helico und Verbindungen)
  • schönes Startverhalten (kein Hufeiseneffekt)
  • Gleitverhältnis erhöht (besonders wenn beschleunigt)
  • dynamischer auf dem flügel
  • farbige Stabilo-Linie
  • Vorderkante besteht aus doppelt beschichtetem Everlast – Porcher Sport Material (höhere Haltbarkeit und Langzeitstabilität des Flügels)

Technische Daten

Größe       20 22 24
Flache Fläche m 2     20,16 22.34 24.40
Projizierte Fläche m 2     17.56 19.46 21.25
Spanne m     10,79 11.36 11.87
Projizierte Spanne m     8,89 9,36 9,78
Seitenverhältnis       5,78 5,78 5,78
Projiziertes Seitenverhältnis       4,50 4,50 4,50
Max. Akkord m     2.33 2,45 2,56
Mindest. Akkord m     0,57 0,60 0,63
Anzahl der Zellen       57 57 57
Gewicht des Segelflugzeugs kg     4.3 4,8 5.2
Startgewichtbereich kg     60–110 70–120 80–130
Zertifizierung EN *       926-1 926-1 926-1
* Belastungstest 12G
 
Farbauswahl
Wähle deine Farbe

Oben:
1
2
3
Logo

Unterseite:
1
2
3
Logo
Anmelden , um als E-Mail zu senden            
 
 
 
 

QUELLE: http://www.gradient.cx/de/Freestyle3

GRADIENT Agility

HIER DAS AKTUELE VIDEO AUF:    www.PARAGLIDING.TV :

AGILITY

Beweglichkeit

Agility ist unser neuer spezieller Akrobatikgleiter für sehr erfahrene Piloten. Es handelt sich um einen vollwertigen Acrosegler, der speziell für alle akrobatischen Manöver entwickelt wurde. Wir haben an diesem Flügel zusammen mit den Top-Akrobatikpiloten Horacio Llorens und Théo De Blic gearbeitet. Horacio und Théo hatten den Flügel bereits seit einigen Jahren getestet und sie haben uns geholfen, ihn perfekt zu machen.

Agility stand bereits zwei Mal auf dem Podium, als Horacio und Théo in Synchro den Acro Paragliding World Cup und bei Synchro Aerobatics bei den FAI World Air Games in Dubai Gold gewann. Wir sind sehr zufrieden mit den Agility-Ergebnissen in Wettbewerben.

Einige Worte von den Weltcup-Gewinnern Horacio und Théo zum Segelflugzeug

Horacio Llorens

„Agility ist das Segelflugzeug, von dem ich jahrelang geträumt habe. Nach monatelangen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten mit Gradient glaube ich, dass wir gefunden haben, wonach wir gesucht haben. Wir haben die perfekte Balance gefunden. Die Agility ist ideal, um alle Manöver zu erreichen reibungslos und gibt dem Piloten ein tolles Gefühl und ist auch sehr angenehm zu fliegen. Die Handhabung fühlt sich genau richtig an. Ich glaube, dass die Agility neue Möglichkeiten eröffnet und uns auf ein neues Level bringt … “

Théo de Blic

„Agility ist gemacht worden , reine Freude an den Piloten zu geben, ob es ist , wenn sie Tiefen fliegen Tricks tun, oder Thermik Höhe zu gewinnen , das Segelflugzeug eine Freude ist. Es hat einen leichten Bremsdruck und eine instinktive Handhabung, während Sie fliegen Sie haben das Gefühl, einen XC-Gleiter zu fliegen, der sich jedoch sofort nach dem Manövrieren zu einem Akro-Gleiter entwickelt. Aufgrund seiner beeindruckenden, aber leicht zu handhabenden Energie und seines großen Innendrucks kann der Gleiter alle Tricks am saubersten ausführen Egal, ob Sie waggas fliegen, bei hellen Wetterbedingungen Thermikfliegen oder die verrücktesten Tricks fliegen, von denen Sie wissen, dass Agility zu Ihnen passt. Ich habe viele Segelflugzeuge in meinem Leben geflogen, aber Agility übertrifft sie alle.

Technische Daten
Größe       17 19
Flta-Bereich m 2     17,60 19.54
Spanne m     10.16 11.28
Seitenverhältnis m     5,78 5,78
Max Akkord m     2.16 2.40
Min Akkord m     0,5 0,56
Anzahl der Zellen       57 57
Gewicht des Segelflugzeugs kg     4,6 4,8
Startgewichtsbereich * kg     60–130 60–130
Zertifizierung EN **       926-1 926-1

* Das Startgewicht hängt von der Erfahrung des Piloten ab

** Belastungstest 12 G

QUELLE: http://www.gradient.cx/de/Agility

Gradient BiGolden 4

HIER DAS AKTUELE VIDEO AUF: www.PARAGLIDING.TV :

BiGolden4

Für unser Entwicklungsteam ist die Konstruktion eines neuen Tandemgleitschirms nicht nur eine große Freude, sondern auch eine ernste Herausforderung, insbesondere nach dem sehr erfolgreichen BiGolden3. Nach vier Jahren auf dem Markt ist der BiGolden3 immer noch der erfolgreichste Tandemgleitschirm und auch eine Inspiration für andere Designer. Im Allgemeinen bedeutet die Entwicklung eines neuen Tandemgleitschirms möglichst viele neue Innovationen und technische Lösungen zu verarbeiten um einen Flügel zu erschaffen der die Erwartungen bei weitem übertrifft. Im Falle des BiGolden4 haben wir acht Monate lang an der Entwicklung gearbeitet und viele Stunden unter allen möglichen Bedingungen mit sechs verschiedenen Prototypen in der Luft verbracht. Die Entwicklung des neuen Tandemgleitschirms war zielstrebig und sehr effektiv. Jetzt können wir stolz den Nachfolger des legendären BiGolden3 vorstellen – den neuen BiGolden4.

BiGolden4 – technische Spezifikationen

Lasst uns der Reihe nach durch die technischen Spezifikationen gehen.

Die Kappe

– Die brandneue, flache Eintrittskante sorgt für hohe Stabilität bei allen Flugbedingungen.

– Die neu entwickelte Kappe bietet hohe Leistung, geringen Druck an den Bremsleinen und eine hohe Stabilität während des Fluges.

– Das komplett neu gestaltete Innenlayout aus Diagonalrippen und Verstärkungen verringert den Anteil an Leinen und sorgt gleichzeitig für die Kompaktheit des Flügels.

– Es gibt neue Verstärkungen an der Eintrittskante mit speziellen Nylonstäbchen, wodurch die Kappe leichter wird (im Vergleich zu BiGolden3) und auch der Start einfacher durchzuführen ist.

– Die Verstärkungen mit Nylonstäbchen um die Befestigungspunkte verteilt die Kräfte perfekt von den Leinen zu den Diagonalen Rippen um für die verschiedenen Gewichtsbelastungen des Flügels gewappnet zu sein. Dadurch ist die Form des Schirms deutlich flacher.

– das VO-System der Zellenöffnungen für den einfachen Start, auch bei Nullwind, generiert den perfekten Druck in der Kappe, auch nach Klappern.

– Die Falcon Wingtip ist eine innovative Form der Ohren, die den Luftwiderstand und damit den gesamten aerodynamischen Widerstand des Flügels senkt.

– Miniribs an der Hinterkante erzeugen eine sauberere aerodynamische Form

– Skytex Everlast mit doppelter Beschichtung des Gewebes verbessert die Haltbarkeit des Flügels (insbesondere an der Vorderkante) erheblich und verlängert somit die Lebensdauer des Flügels ohne zusätzliche Kosten.

Die Materialien

– Wir verwenden die bestmöglichen Leinen von den namhaften Herstellern: Liros (Typ PPSL und DC) und Edelrid (Typ Magix Pro).

– Neues Leinenlayout. Wir verwenden kürzere Leinen in der oberen Gallerie, die 10% des gesamten Leinenmaterials (im Vergleich zu BiGolden3) einspart und somit den gesamten Luftwiderstand verringert. Das neue Layout absorbiert auch die Luftturbulenzen, so dass der Flug für den Piloten wie auch für den Passagier deutlich ruhiger ist.

– Das neue Layout der äußeren A-Leinen zieht stärker wenn „Big Ears“ verwendet werden, wodurch der Flügel schneller sinkt.

– Die Hauptleinen sind komplett aus ummantelten Dyneema-Material (Typ PPSL von Liros) gefertigt. Diese Qualtätsleinen haben ausgezeichnete Stabilität und eine hohe Lebensdauer. Sie sind leichter als die Aramid-Leinen, die für den BiGolden3 verwendet wurden.

– Die verschiedenen Reihen der Haupteinen sind farblich gekennzeichnet, um die Handhabung beim Abheben zu erleichtern.

– Die Leinen in der mittleren und oberen Gallerie sind unummantelt, was ihren Durchmesser verkleinert und somit den Luftwiderstand verringert. Wir verwendeten eine Kombination aus den Materialien Dyneema (Liros DC) und Aramid (Edelrid Magix Pro).

– Die Durchmesser der Leinen werden in Richtung der Flügelspitzen und der Hinterkante zunehmend kleiner, um den gesamten aerodynamischen Widerstand und das Gewicht zu verringern.

– In den Reihen der C-Leinen und D-Leinen gibt es Verbindungen die eine einfachere Einstellung ermöglichen, wenn der Schirm beim Check ist.

Riser

– Das neue Tragegurte- und das Trimmsystem ermöglichen eine höhere Maximalgeschwindigkeit

– Geteilte A-Tragegurte für die schnelle und einfache Ausführung von „Big Ears“.

– Die neuen neoprenüberzogenen Halter ermöglichen es, die äußeren A-Leinen sicher zu befestigen. Dieses System erlaubt es dem Piloten mit „Big Ears“ zu fliegen, ohne die Leinen selbst in den Händen zu halten, so dass mit den Bremsgriffen gleichzeitig gesteuert werden kann. Außerdem verhindert eine Neopren Abdeckung das sich Leinen verhängen. Die äußere A-Leine ist geteilt um eine schnelle und einfachen Reparatur, wenn die Abdeckung der Leine beschädigt ist, zu ermöglichen.

Fazit:

Wir haben Leistung, Stabilität, die maximal mögliche Geschwindigkeit und natürlich die passive Sicherheit erhöht und dazu gleichzeitig das Gesamtgewicht des Flügels reduziert. Der BiGolden4 ist der leichteste Tandemgleitschirm der jemals von Gradient produziert wurde. Für unser Entwicklungsteam ist es wichtig, dass die mit dem BiGolden3 erzielten und ausgewogenen Flugeigenschaften beibehalten bleiben.

Dies alles damit Piloten wie Passagiere mit Stolz sagen können: „Das ist der beste Tandemgleitschirm den ich jemals geflogen bin“.

BiGolden4 Einheiten 37 42      
Fläche [m2] 36.50 40.50      
Projizierte Fläche [m2] 30.90 34.28      
Spannweite [m] 13.92 14.65      
Projizierte Spannweite [m] 10.99 11.57      
Streckung [1] 5.31 5.31      
Projizierte Streckung [1] 3.91 3.91      
Maximale Tiefe [m] 3.17 3.34      
Minimale Tiefe [m] 1.01 1,06      
Zellenanzahl   59 59      
Gesamtleinenlänge(1) [m] 414.34 439.15      
Gewicht [kg] 6.6 6.9      
Abfluggewicht(2) [kg] 100-190 120-225      
Zulassung EN / LTF   B B      

(1) Die Gesamtleinenlänge ist die Summe der Längen aller Leinen einschließlich Bremsleinen.

(2) Startgewicht ist das Gewicht des Piloten inklusive der Ausrüstung und des Gleitschirmes (ungefähr 22-27kg).

Material
Eintrittskante Skytex E44 – Everlast, 42g/m2
Obersegel Skytex 38 E25 – Universal, 38g/m2
Untersegel Skytex 32 E3W – Universal, 32g/m2
Stützrippen Skytex 40 E29 – Hard, 40 g/m2
Rippen Skytex 32 E4D – Hard, 32g/m2
Diagonal Zellen Skytex 32 E4D – Hard, 32g/m2
Hauptleinen Liros Dyneema PPSL 350, 275, 200, 191
Leinen der mittleren Ebene Edelrid Aramid 8000/U- 230, 190, 130, 090
Leinen der obersten Ebene Edelrid Aramid 8000/U- 090, 070; Liros Dyneema DC 120, 100
Bremsleinen Edelrid Dyneema 7850-080; Edelrid Aramid 7343-140; Edelrid Dyneema A-10/N-300
Tragegurte Mouka Tišnov  PAD, 15mm, 25mm
Bremsrollen Riley RM302
Karabiner Maillon Rapide MRDI04.0, MRSI03.5 S12
 

QUELLE: http://www.gradient.cx/de/BiGolden4