Schlagwort-Archive: en-b

Skywalk Chili 5

SKYWALK CHILI 5

Allgemein

Gesamtpaket der Extraklasse.

Der Skywalk CHILI5. Seit jeher bieten unsere CHILI’s das perfekte Gesamtpaket: Sie sind Hightech, Leistungsreferenz in ihrer Klasse, einfach zu fliegen und haben ein sehr überschaubares Extremflugverhalten. Auch beim Skywalk CHILI5 ist es uns gelungen diese Tradition fortzuführen. Der Schirm fliegt sich sehr intuitiv, Pilot und Schirm werden schnell zu einer Einheit. Dies macht sich speziell beim Kurbeln bemerkbar. Der Kern der Thermik lässt sich sehr leicht finden und der Flügel steigt schnell nach oben.

Das Leistungsplus lässt sich unter allen Flugbedingungen einfach und sehr effizient abrufen. Als erster und einziger unserer EN: B-klassifizierten Intermediates ist der Skywalk CHILI5 mit der sykwalk SPEED CONTROL ausgestattet. XC-Piloten können somit ihren Flugstil perfektionieren, um noch höhere Schnittgeschwindigkeiten zu erzielen.

Mit vielen Innovationen und kleinen Optimierungen ist es uns erneut gelungen den CHILI in allen Bereichen zu verbessern, um maximalen Flugkomfort und Effizienz zu erreichen. Das Ergebnis ist der beste CHILI, den es je gab.

Aus Leidenschaft am Fliegen!

Entspannt XC fliegen und wohlfühlen – Ausgewogenheit hat einen neuen Namen.

Charakter

WIE FLIEGT SICH DER CHILI?

Das Bodenhandling gestaltet sich dank des benutzerfreundlichen Leinensetups als einfach. Innenliegende Nähte an den Miniribs erhöhen die Robustheit beim Groundhandling sowie den Startvorbereitungen.

Das Handling ist sehr intuitiv und die Kappe vermittelt dem Piloten ein präzises Feedback – das gibt viel Vertrauen und Du fühlst Dich sofort wohl. Der CHILI5 nimmt Aufwinde sehr gut an und es ist extrem einfach den Schirm in der Thermik zu zentrieren. Dabei steigt der CHILI5 sehr rasch und schnell.

Bremsimpulse werden direkt umgesetzt, die Steuerwege und Bremskräfte sind auf die Anforderungen von Thermik- und XC-Piloten ausgelegt, damit Du auch nach vielen Stunden in der Luft noch eine sichere Landung hinlegst.

In turbulenter Luft gibt der CHILI5 genügend Feedback, um Kappenstörungen im Ansatz zu vermeiden. Das erhöht die Sicherheit und lässt Dich weiter auf Kurs fliegen.

Beim Gleiten in aktiven Luftmassen kann die ohnehin sehr hohe Flugeffizienz durch die SPEED CONTROL nochmals gesteigert werden. Im beschleunigten Flug kannst Du damit den Anstellwinkel über die hinteren Tragegurte kontrollieren und Deine Durchschnittsgeschwindigkeit deutlich erhöhen.

Konstruktion

Beim CHILI5 setzen wir auf einen Tuchmix aus TX-Light und Dominico 30 DMF, welcher das Gewicht gegenüber dem Vorgänger um zehn Prozent verringert– ohne Nachteile bei Robustheit und Alterungsbeständigkeit. Das macht sich nicht nur im Rucksack positiv bemerkbar, sondern verbessert auch die Flugeigenschaften.

In gewohnter CHILI-Manier glänzt auch der CHILI5 durch maximale Leistung, unkompliziertes Handling und ein ausreichendes Sicherheitspolster. Gut, besser, CHILI.

Galerie

Skywalk Chili 5
Skywalk Chili 5
Skywalk Chili 5
Skywalk Chili 5
Skywalk Chili 5
Skywalk Chili 5
Skywalk Chili 5
Skywalk Chili 5

Features

JET-FLAP Icon

JET FLAPS

Unsere JET FLAPS erweitern den grünen Bereich bei Annäherung an den Stallpunkt, erhöhen damit erheblich die Sicherheit und sorgen gleichzeitig für eine Verbesserung der Steigleistung.

RIGID FOIL

Die Rigid Foil-Nylonfäden an der Eintrittskante halten die Flügelnase in Form und sorgen für einen konstanteren Staudruck. Vorteile: besseres Startverhalten, mehr Leistung und niedrigeres Flügelgewicht.

3D-SHAPING

Die exakte Berechnung der Flügelnase und der Einbau eines weiteren Tuchstreifens  verringert die Faltenbildung in diesem sensiblen Teil des Schirms. Vorteile: exakter geformte Kappe, mehr Leistung.

Automatic Sand Release System

Durchlässige Öffnungen der Profilrippen am Achterliek sorgen dafür, dass Sand und Schmutz im Schirm automatisch zum Außenflügel transportiert wird und dort herausrieseln kann. Das schont das Tuch und “erleichtert” die Hinterkante.

MINI RIBS

Die Verdopplung der Zelle am Achterliek erhöht die Formstabilität erheblich. Vorteil: Weniger Verwirbelungen verbessern die Aerodynamik und damit die Leistung.

C-WIRES

Innenliegende Bögen aus Nylon über den Aufhängepunkten der Leinen der C-Ebene. Vorteile: bessere Lastverteilung, weniger Widerstand, mehr Leistung.

SHARK NOSE

Die Shark Nose-Technologie verbessert in Kombination mit einem entsprechenden Flügeldesign die Druckverteilung in der Schirmkappe erheblich. Vorteile: deutlich satteres Fluggefühl und deutliches Leistungsplus vor allem beim beschleunigten Gleiten.

SPEED CONTROL

Eine Tragegurtsteuerung ermöglicht bei Betätigung des Beschleunigers, Turbulenzen, Geschwindigkeit und Pitch auszugleichen, ohne dabei aus dem Beschleuniger zu gehen.

Technik

Technische Daten:

SchirmgrößeXXSXSSML
Zellen5757575757
Fläche ausgelegt (m²)22,7924,5326,3528,2330,18
Fläche projiziert (m²)19,5421,0322,5924,2025,88
Spannweite ausgelegt (m)11,3011,7212,1512,5713,00
Spannweite projiziert (m)9,049,379,7110,0510,40
Streckung ausgelegt5,65,65,65,65,6
Streckung projiziert4,184,184,184,184,18
min. Profiltiefe (cm)6466697174
max. Profiltiefe (cm)244253262271280
Schirmgewicht (kg)4,54,85,05,35,6
Gewichtsbereich zertifiziert (kg)55 – 8570 – 9585 – 10595 – 115105 – 135
MusterprüfungLTF/EN: BLTF/EN: BLTF/EN: BLTF/EN: BLTF/EN: B

Material:

ObersegelDominico 30 DMF / TX-Light
UntersegelDominico TX-Light
RippenPorcher Skytex 40g hard
BänderPorcher Skytex 40g hard
StammleinenLiros PPSLS 180/125, PPSL 200
MittelleinenEdelrid 8000U – 130/90/70/50
TopleinenLiros DC35, Edelrid 8000U – 70/50
BremsleinenLiros DFPL 200/32, Edelrid 8000U -190/70/50, Liros DC35
TragegurteGüth&Wolf 12mm Gurtband

Musterprüfung:

Downloads:

FAQ

Welchen Vorteil bringt mir das SPEED CONTROL System?

Mit der SPEED CONTROL kannst Du im beschleunigten Flug Turbulenzen ausgleichen, den Anstellwinkel ändern, die Geschwindigkeit anpassen und Richtungskorrekturen vornehmen ohne dabei aus dem Beschleuniger gehen zu müssen. Damit wird ein sehr effizienter und schneller Flugstil ermöglicht. Dabei lenkt die SPEED CONTROL die C- sowie die B-Ebene gleichzeitig an um leistungsmindernde Deformationen der Kappe zu vermeiden, wie es der Fall wäre wenn man nur an der C-Ebene ziehen würde.

Worauf muss ich bei der Betätigung der SPEED CONTROL achten?
  1. Die SPEED CONTROL darf nur so stark betätigt werden, dass die Leinenschlösser der C-Ebene nicht weiter als die Leinenschlösser der A-Ebene gezogen werden.
  2. Unbedingt darauf achten, dass der C-Gurt nicht einzeln nach unten gezogen, sondern die komplette Umlenkung betätigt wird.
  3. Bei Trimmgeschwindigkeit darf die SPEED CONTROL nur als Notsteuerung verwendet werden, keinesfalls ersetzt die SPEED CONTROL den Bremsgriff.
Wie hoch ist die Gleitleistung,Trimm- und Maximalgeschwindigkeit?

Generell veröffentlichen wir keine Leistungsdaten, denn eine Veröffentlichung wäre aus folgenden Gründen unseriös:

1) Der Unterschied zwischen strömungstechnisch guten und weniger guten Gurtzeugen beziehungsweise Sitzpositionen kann eine Gleitzahl oder mehr betragen.

2) Die Leistung steigt mit der Schirmgröße. Ein großer Schirm leistet immer besser als dasselbe Gerät in einer kleineren Größe.

3) Es gibt im Gleitschirmfliegen kein normiertes Verfahren zur Messung von Leistungsdaten. Die Geschwindigkeit z.B. ändert sich mit der Flughöhe und mit der damit verbundenen unterschiedlichen Luftdichte, aber auch mit dem Gesamtgewicht des Systems.

Wie berechne ich mein Startgewicht?

Das Startgewicht berechnet sich aus dem Gewicht des Piloten inkl. Kleidung und dem Gewicht der Ausrüstung.
Die Ausrüstung beinhaltet das Gurtzeug, den Rettungsschirm, den Gleitschirm selbst, mitgeführte Fluginstrumente und sonstiges Gepäck.

Darf ich an meinem skywalk Gleitschirm die Steuerleinen kürzen?

Veränderungen an der Bremse können sich negativ auf die Flugeigenschaften und Extremflugmanöver auswirken. Der Gleitschirm benötigt den Vorlauf im beschleunigten Flug, ansonsten wird der Schirm evtl. ungewollt angebremst, dies führt zu einem Leistungsverlust. Bei zu kurz eingestellter Bremse kann es zu Komplikationen bei der Ausleitung von Extremflugmanövern kommen.

Darf ich Änderungen an meinem skywalk Schirm vornehmen?

Nein, denn der Schirm ist genauso wie er ausgeliefert wird zugelassen. Selbst die Bremsleinenlänge ist Bestandteil des Trimms und darf nicht verändert werden.

Benötigen die Stäbchen im Schirm eine spezielle Handhabung, Packmethode?

Unsere Kunststoffstäbe sind flexibel und knickunempfindlich, deshalb können sie unter herkömmlichen Umgebungsbedingungen nicht brechen. Auf Grund des Packvolumens ist es jedoch von Vorteil die Rigid Foils in der Eintrittskante auf jeder Seite übereinanderzulegen.

Was sind JetFlaps und wie funktioniert dieses System?

Jet Flaps sind eine sogenannte Spaltklappe wie bei einem großen Flugzeug. Wenn der Schirm angebremst wird strömt die Luft durch den Schirm und umströmt wieder ein aerodynamisches Profil. Somit verlängert sich der Steuerweg und das Abrissverhalten wird sanfter.

Welchen Vorteil bieten mir die JetFlaps meines skywalk Schirms?

Geringere fliegbare Minimumspeed. Der Grenzbereich ist breiter und besser kontrollierbar. Der Pilot hat mehr Zeit zu reagieren wenn er in den Grenzbereich kommt.

Lieferumfang

Dein CHILI Paket

der high end intermediate kommt mit:

  • 1x Kompressionsband
  • 1x Innenpacksack
  • 1x Tragegurttasche
  • 1x Basic Guide
  • 1x Multifunktionstuch
  • 1x Repair Kit
Skywalk Chili 5

Quelle:

Sky Kudos 2

Der Sky Kudos 2. Anerkennung, Ansehen und Lob, das sind die Bedeutungen des Wortes KUDOS! Unser R&D Team hat hart am neuen Sky KUDOS 2 gearbeitet, einem Gleitschirm, der dem Geist seines Namens gerecht wird.

Sky Kudos 2

Der Sky KUDOS 2 ist der verlässliche Kumpel, der dich den ganzen Weg zu deinen ersten ambitionierten Streckflügen begleitet – und darüber hinaus.

Haben Sie ihn schon getestet?

Streckung ausgelegt

5.05

3D cut

3D-Schnitt. Dieses System wurde von Sky Paragliders schon 2004 entwickelt und seither verwendet. Die traditionelle 3D-Formung der Eintrittskante sorgt für eine aerodynamisch saubere Schirmkappe.

Schirmgewicht

4.0-4.9

RLE

Reinforced Leading Edge construction Verstärkte Eintrittskante. Die verstärkte Eintrittskante bringt präzise Spannung, Innendruck und Struktur

Startgewicht

XS 55-70  
S 64-81  
M 74-94  
L 85-108  
XL 99-125  

Mini Ribs

Mini Rippen. Die Mini Rippen machen die Austrittskante einheitlich, glatt und scharf und verbessern die Leistung durch Glättung des Luftstroms.

Sky Kudos 2Sky Kudos 2Sky Kudos 2Sky Kudos 2Sky Kudos 2Sky Kudos 2

Produkte

Weil man es spüren kann, wenn ein Schirm einfach passt

Sehnen Sie sich nach besserer Leistung, aber die Hände sind nach der Flugschule noch ein wenig schwer? Oder sind Sie ein Freizeitpilot, der zu weniger Flügen kommt als ihm lieb wäre – oder stehen ganz einfach auf gelassenes Fliegen? In all diesen Fällen wird der Sky KUDOS 2 Ihre erste Wahl sein. Dieser low-B-Schirm vermittelt mit seiner hohen Pitch und Rollstabilität sofortiges Vertrauen und Komfort vom ersten Aufziehen und während des ganzen Fluges; auch in rauerer Thermik.

Bewährte Technologien für gute Leistung

Der 3D-Schnitt der Eintrittskante, der schon 2004 bei Sky Paragliders eingeführt wurde, ist ein Merkmal aller unserer Schirme und natürlich auch ein Kernelement des KUDOS 2. Die Eintrittskante sauberer zu machen indem man flachen Stoff in eine 3D-geformte Eintrittskante verwandelt bringt deutliche aerodynamische Verbesserungen und hilft dabei, die Leistung zu pushen.

Die verstärkte Eintrittskante (reinforced leading edge, RLE) mit ihren dünnen Nylonstäbchen erzeugt die perfekte Form im Flug und sorgt bei Aufziehen und Start für einen fehlerverzeihenden Charakter. Was will man mehr als eine fügsame Schirmkappe, die pflichtbewusst über den Kopf des Piloten steigt?

Mini-Ribs für eine saubere und gleichmäßige Austrittskante reduzieren den Strömungswiderstand und sorgen für ein besseres Gleiten.

Wie sieht es mit dem Handling aus?

Rasch reagierende Bremsen und Agilität werden heute von einem low-B-Schirm erwartet. Denn reagieren zu können, während man in Thermiken einfliegt, ist ganz wesentlich. Deshalb können wir beim Feintuning eines neuen Modells ziemlich gnadenlos zu unseren Testpiloten sein. Gutes Handling definiert sich nicht nur aus der Tatsache, dass ein Schirm rasch auf Bremsinput reagiert – es geht auch darum, wie er dies tut. Wir unterscheiden sehr deutlich zwischen „Richtungswechseln“ und dem, was zurecht eine „Kurve“ genannt werden darf. Wir geben keine Ruhe, bis unsere Testpiloten die bestmögliche Balance zwischen Rollfreudigkeit und seitlichem Abkippen gefunden haben und bestehen darauf, dass der größte Neigungswinkel auch beim Verengen des Kreisfluges erreicht wird.

Alles, was man braucht – aber auch nicht mehr

Es ist unsere Philosophie, alle Technologien zu verwenden, die echte Verbesserungen bei Schirmverhalten und Leistung des KUDOS 2 bringen – und verzichten gleichzeitig auf nutzlose Gimmicks. Aus diesem Grund schaffen wir es trotz der Verwendung sehr langlebiger Materialien (Skytex 38 Universal, Skytex 40 Hard) und durchgehend ummantelter Leinen, einen leichten Gleitschirm anzubieten (alle Größen unter 5 kg). Auch die optimierte Innenstruktur des Schirms hilft dabei, das Gesamtgewicht zu reduzieren.

Der Lernprozess seines Piloten bleibt für einen Gleitschirm nicht ohne die eine oder andere Schramme, weshalb wir zwischen den Nylonstäbchen und der eigentlichen Eintrittskante 8 mm Abstand lassen. Man kennt das ja: Eine unvorhersehbare Böe am Start oder Seitenwind bei der Landung können die Eintrittskante unsanft aufschlagen lassen. Das macht nicht nur ein beängstigendes Geräusch, sondern kann auch die Lebensdauer des Schirms verkürzen. Diese 8 Millimeter Verstärkung können also die Nutzungsdauer des Schirms verlängern. Denn Sie werden Ihren KUDOS 2 nicht so schnell hergeben wollen – aber das ist eine andere Geschichte ;-).

Zum Thema Leistung

Der KUDOS 2 wird Ihnen genau das geben, was Sie für ihre ersten Streckenflüge brauchen: effiziente Bremsen für Thermik- und Kurvenflug, hervorragende Gleitleistung, mit der die gegenüberliegende Talseite erreicht werden kann – einfach einen kompakten und überschaubaren Schirm, verpackt in eine schöne Portion Sicherheit.

Wir lassen die branchenüblichen Übertreibungen jetzt einfach mal beiseite und sagen: Der KUDOS 2 hat eine Leistung an der Spitze seiner Schirmkategorie. Und als Bonus bekommen Sie jene hohe Qualität in Design und Fertigung, für die Sky Paragliders so bekannt ist.

Haupteigenschaften:

  • Low-B-Schirm mit einem hohem Maß passiver Sicherheit.
  • Der KUDOS 2 ist unglaublich einfach zu starten und hat hohen Pitch und Rollstabilität.
  • Der 3D-Schnitt der Eintrittskante verwandelt bringt deutliche aerodynamische Verbesserungen und hilft dabei, die Leistung zu pushen.
  • Die verstärkte Eintrittskante (reinforced leading edge, RLE) mit ihren dünnen Nylonstäbchen erzeugt die perfekte Form im Flug und sorgt bei Aufziehen und Start für einen fehlerverzeihenden Charakter.
  • Mini-Ribs für eine saubere und gleichmäßige Austrittskante reduzieren den Strömungswiderstand und sorgen für ein besseres Gleiten.
  • Rasch reagierende Bremsen und Agilität werden heute von einem low-B-Schirm erwartet.
  • Er ist aus haltbaren Materialien gebaut. Dies verlängert seine Lebenszeit und erspart seinen Piloten Sorgen auf schwierigen steinigen Startplätzen.
  • Der Lernprozess seines Piloten bleibt für einen Gleitschirm nicht ohne die eine oder andere Schramme, weshalb wir zwischen den Nylonstäbchen und der eigentlichen Eintrittskante 8 mm Abstand lassen.

Lieferumfang:

  • Innenpacksack.
  • EYRIE 2 Rucksack Größe L. Dieser komfortable und sehr gut designte Rucksack wird Ihnen passen und komfortabel die gesamte Flugausrüstung aufnehmen. Und noch mehr.
  • SKY TEAM T-Shirt. Unsere Leibchen werden bei uns hergestellt, weil uns Qualität wichtiger ist als Herstellungskosten. Die T-Shirts werden aus Baumwolle und Bambusfasern gefertigt, entworfen, produziert und bedruckt bei Sky Paragliders.
  • Ein handliches Reparaturset, wenn doch einmal etwas schiefgeht.
  • Ein USB-Stick mit dem Handbuch und zahlreichen Fotos und Videos von Sky Paragliders.

Technische Daten

KUDOS 2 XS S M L XL
Fläche ausgelegt (m2) 21.78 23.27 24.85 26.55 28.36
Spannweite ausgelegt (m) 10.48 10.84 11.20 11.57 11.96
Streckung ausgelegt 5.05 5.05 5.05 5.05 5.05
Fläche projiziert (m2) 19.36 20.68 22.09 23.59 25.20
Spannweite projiziert (m) 8.79 9.08 9.39 9.70 10.03
Streckung projiziert 3.99 3.99 3.99 3.99 3.99
Anzahl Zellen 45 45 45 45 45
Schirmgewicht (kg) 4.0 4.2 4.4 4.64 4.9
Startgewicht (kg) 55-70 64-81 74-94 85-108 99-125
Musterprüfung EN-B EN-B EN-B EN-B EN-B

Farbschema

Wähle Deine Farben

Für das ganz persönliche Farbdesign deines SKY Schirmes nutze am besten das Tool am Ende der Seite. Wenn du fertig bist, kopiere den Namen des Schirm-Modells sowie die Farben (z. B. KUDOS 2 : blue / orange / black) in deine Bestellung.

Ein Gleitschirm in Custom-Farben ist nur gegen Aufpreis erhältlich, wobei alle im Designtool zur Auswahl stehenden Farben möglich sind. Die Lieferzeit ist abhängig von der Auslastung unserer Produktion und kann daher variieren.

Genieße den einzigartigen Look deines Schirms!

Materialien

Schirmkappe:

  • Tuchbahnen:  Skytex 38g Universal; Porcher Sport, Frankreich.
  • Eintrittskante:  Skytex 38g Universal; Porcher Sport, Frankreich.
  • Rippen und Diagonalverstrebungen: Skytex 40, 40 g/m2Porcher Sport, Frankreich.

Leinen:

  • Obere Galerie: ummantelte Leinen EDELRID 7850-080 / 7850-100 – Leitungsdurchmesser 1 / 1,2 mm, EDELRID, Deutschland
  • Zentrale Galerie: ummantelte Leinen LIROS PPSL 120 – Leitungsdurchmesser 1,15 mm, LIROS, Deutschland
  • Bottom Cords: ummantelte Leinen EDELRID 7850-160 / 7850-200 – Leitungsdurchmesser 1,5 / 1,7 mm, EDELRID, Deutschland
  • Steuerkabel: ummantelte Leinen EDELRID 7850-080 / 7850-100 / 7850-200 – Leitungsdurchmesser 1 / 1,2 / 1,7 mm,  EDELRID, Deutschland

Tragegurte:

  • 13 mm Polyestergurtband; Mouka Tisnov, Tschechische Republik
  • Leinenschlösser: Karabiner 3,5 oval; Peguet, Frankreich

Riemenscheiben: ball bearing Orbit S20, Ronstan, Australia

R&D Team Kommentare

Unser Sky Team Testpilot Artoosh Ghafourian meint:

Als ich den KUDOS 2 zum ersten Mal geflogen bin hatte ich ein fettes Grinsen im Gesicht. Trotz starken Seitenwinds kam der KUDOS 2 sauber über meinen Kopf. Der erste Gedanke – was für eine großartige Pitchdämpfung! Die Bremsen sind sehr effizient und sensibel und gleichzeitig fehlerverzeihend, nicht zu kurz und nicht zu lang. Bis zur Schulter reicht der „Thermik-Modus“ und es ist einfach, das beste Steigen bei sehr feinem Feedback zu finden.

Ein paar Worte zum Thema Sicherheit:

Toplandungen und Landungen auf kleinen Flächen sind dank der fein kontrollierbaren Bremsen sehr einfach. Einklapper und die Grenze zum Strömungsabriss sind ebenfalls harmlos – sie kündigen sich mit viel Piloten-Feedback klar an. Bei unseren Versuchen, für ein worst-case-Szenario riesige Klapper zu ziehen, blieb der KUDOS 2 auf Kurs und war einfach zu kontrollieren.

Also, nichts wie los auf deine ersten Streckenflüge!

Der KUDOS 2 hat auch viel Fun-Faktor und eignet sich gut für erste Acromanöver. Der Schirm ist im Spin sehr stabil und erleichtert das Erlernen von Helico und SAT.

Der KUDOS 2 ist insgesamt ein exzellenter Schirm. Jedes Mal wenn ich an meine Flüge mit ihm denke habe ich ein breites Grinsen im Gesicht.

Downloads

 
Quelle: https://sky-cz.com/de/kudos-2

Airdesign UFO 2

Airdesign UFO 2 – #haveyouseenit

Der Airdesign Ufo 2. Sie kehrten nach Hause zurück. Was sie gesehen hatten, das hatte sie so schwer beeindruckt, dass sie ruhig und sprachlos blieben. Einer von ihnen durchbrach die Stille.
– “Was werden wir sagen?”
– “Die Wahrheit“, antwortete sein Begleiter.

Das neue UFO 2 – Beam me up!

Sie kehrten zurück in ihre Gedanken. Das Raumschiff flog mit Autopiloten, sie konnten also in Ruhe die Szene zurückspulen und über die Auswirkungen ihrer Entdeckung nachdenken.

Alf war besorgt. Wie würde das Präsidium reagieren? Er sah sich schon mit Fragen überhäuft: “Hast du es gesehen?”, “Ist es wahr, dass sie unser Design noch weiter verbessert haben?” und so weiter…

Das wäre nicht einfach. Besonders mit den alten Stachys. Der General war von Anfang an gegen diese Mission, und jetzt kamen sie mit solchen News zurück.

Auf der anderen Seite war Gordon irgendwie aufgeregt. Was für ein Abenteuer! Nach so langer Zeit würden sie bestimmt wie Helden gefeiert werden. Er kann sich ganz genau an das Kind erinnern, das im Wind spielte. „Ich würde meinem Sohn diese Sache zuhause beibringen!“ Er würde vorsichtig sein müssen, seine Begeisterung zu verstecken. Aber trotzdem! Was für ein Spielzeug! Und er konnte nicht anders, als den Namen zu lieben, den sie gewählt hatten: das UFO, das „Ultralight Flying Object“ und auch ihr schrulliges Logo. „Diese Menschen sind wirklich lustig“, dachte er sich, während ihr Planet endlich in Sichtweite rückte.

Das neue Airdesign UFO 2 – Break your own rules!

  • Anfänger100%100%
  • Genußpilot100%100%
  • Experte100%100%
  • Ausbildung100%100%
  • Wettbewerbe (Dolomitenmann etc.)75%75%
  • Hike&Fly100%100%
  • Expeditionen100%100%

Wie beschreibt man das neue UFO…

… in einem Wort?
Universal!

… in einem Bild?
Magnetische Anziehungskraft! Am Startplatz können die Leute nicht anders, als ihn zu berühren oder aufzuziehen. Sie sind wie hypnotisiert.

… in einem Traum?
Alleine auf einem abgelegenen Gipfel… in einer weit entfernten Galaxie…

Und was sagt der Alien…?

Für jeden AD-Schirm verwenden diese Menschen einen Leitspruch und ein Hashtag. Für das neue UFO wählten sie Beam me up und #haveyouseenit. Mann, diese Jungs und Mädels haben Mumm! Wir hörten sie sagen: „Wir wissen, dass es Erwartungen gibt, und wir sind zuversichtlich, dass es keine Enttäuschungen geben wird. Das neue UFO folgt der ursprünglichen Idee seines Vorgängers: das einfachste und simpelste Werzkzeug für Hike&Fly zu sein!“

Konstruktion & Features

– Zweifach beschichtetes Skytex, doppelte Nähte und Verstärkungsbänder an den Kanten: Es muss robust sein!
– Zum ersten Mal verwenden wir unummantelte Aramidleinen, die trotzdem farbig sortiert sind. Noch nie waren die Leinen bei einem Leichtschirm so einfach zu sortieren!
– Nitinolstäbchen sparen nicht nur Gewicht und erhöhen die Widerstandsfähigkeit, sondern erlauben auch ein super kompaktes Zusammenlegen… damit es immer in den Rucksack passt!
– Eintrittskante und Hinterkante sind mit Mylarband versehen. Das stellt die Dimensionsstabilität sicher und der Flügel behält seine Eigenschaften wie am ersten Tag.
– Die luftgefüllten Rippen sind von der Flügelunterseite verschwunden. Damit wird das Profil noch einfacher und sauberer. Außerdem lässt es sich besser falten. Einige der Rippen sind dafür mit Nitinolstäbchen verstärkt.
– Befestigungsschlaufen an der Eintrittskante können verwendet werden, um zu verhindern, dass der Gleitschirm auf steilem oder rutschigen Untergrund (Schnee) wegrutscht.

Technische Daten & Farben

Kehren wir mit dem neuen UFO zu den Wurzeln des Gleitschirmfliegens zurück: vom Berg fliegen, Thermik finden und das Gleiten genießen. Es eignet sich wirklich für jeden und ist mit Sicherheit der am einfachsten zu fliegende und ausgereifteste Single-Surface-Schirm – ohne Einschränkungen, ohne Kompromisse.

Technische Daten

 
Speed Chart (Trimspeed)
 
Ruhig Empfohlen Dynamisch

Sonderfarben gewünscht?

Natürlich kannst du auch diesen Schirm mit Hilfe unseres Konfigurators deinem Geschmack anpassen und in Sonderfarben bestellen!

dein UFO – #haveyouseenit Paket

Lieferumfang

  • Gleitschirm
  • UFO Airpack
  • Goodies
  • Reparaturmaterialien und AirDesign Aufkleber
Quelle: https://ad-gliders.com/project/ufo-haveyouseenit/

Ozone Rush 6

Ozone Rush 6

SPORT INTERMEDIATE – B

  • Der Ozone Rush 6 – Entwickelt aus dem Delta 4
  • Absolute Top-Gleitleistung in seiner Klasse
  • Unglaublich stabil in turbulenter und aktiver Luft
  • Weniger minimales Sinken und bessere Steigeigenschaften
  • System zur aktiven Tragegurt-Kontrolle (ACR) aus der Delta Serie
  • Hybrides 3/2 Leinen-Layout

Ozone Rush 6

PRODUKTINFO

Der Ozone Rush 6 liefert in seiner Kategorie die höchste Gleit- und XC-Leistung. Bei unseren Vergleichstests hat der Rush 6 jeden anderen Schirm blass aussehen lassen. Er ist eine Weiterentwicklung des Delta 4, und teilt sich mit der Enzo und Zeno Serie einige Features.

 Wahre Leistung

In die Entwicklung des Ozone Rush 6 sind hunderte Stunden an Testflügen bei turbulenten Bedingungen in den Südalpen geflossen, um sicherzustellen, dass der Schirm unseren eigenen Ansprüchen ebenso genügt wie den „True Performance“ Design Zielen: reale, umsetzbare Leistung in turbulenter Luft über den gesamten Geschwindigkeitsbereich hinweg.

Der Rush 6 ist der kleine Bruder des Delta 4, und hat einige Design Features mit ihm gemeinsam. Um ein höheres Maß an passiver Sicherheit, einfache Handhabung und den unbedingten Spaßfaktor zu erzielen, haben wir die Streckung moderat gehalten. Den Leistungsgewinn haben wir hingegen anderweitig generiert, indem wir das Leinenlayout weiter optimiert haben: eine 3-Leinenstruktur unterstützt den mittleren Bereich des Flügels, und eine 2-Leinenstruktur an den Flügelenden verringert den Gesamtleinenwiderstand. Die neue 3D Formgebung teilt die Anströmkante in drei unterschiedliche Bereiche, was eine klare und faltenfreie Oberfläche schafft, die in diesem aerodynamisch kritischen Bereich den Luftfluss filtert. Auch an der Hinterkante und den Minirippen haben wir Modifikationen in der Formgestaltung vorgenommen – all das hat zusammengenommen zu einer signifikanten Verringerung von Störeinflüssen und Widerständen geführt, und in einem außerordentlichen Zuwachs von Gleitleistung und Geschwindigkeit resultiert.

 Neue Technologie

Dank des neuen Profils, einer optimierten Innenstruktur und den ACR Tragegurten hat sich die Solidität im beschleunigten Flug verbessert.

Die Struktur des Rush 6 ist unglaublich stark und stabil, und das Profil bleibt sogar in aggressiven Turbulenzen unbeeinträchtigt, behält seine Form und Effizienz bei, und leidet nicht unter einem Leistungsverlust durch Deformationen an den Flügelenden.

 Das ACR System

Über die aktiven Kontroll-Tragegurte, die wir vom Delta 4 übernommen haben, ist der Pilot intuitiv mit seinem Flügel verbunden. Diese innovativen Tragegurte geben dem Piloten die volle Kontrolle über den Anstellwinkel des Schirmes. Und das über den gesamten Geschwindigkeitsbereich hinweg, ohne dabei die Krümmung des Profils zu deformieren. Sie wirken sowohl auf die B- als auch auf die C-Leinen, und bieten das Kontrollniveau eines 2-Leiners mit den Annehmlichkeiten eines 3-Leiners.

 Das Design

Der Rush 6 ist der kleine Bruder des Delta 4, und hat einige Design Features mit ihm gemeinsam. Um ein höheres Maß an passiver Sicherheit, einfache Handhabung und den unbedingten Spaßfaktor zu erzielen, haben wir die Streckung moderat gehalten. Den Leistungsgewinn haben wir hingegen anderweitig generiert, indem wir das Leinenlayout weiter optimiert haben: eine 3-Leinenstruktur unterstützt den mittleren Bereich des Flügels, und eine 2-Leinenstruktur an den Flügelenden verringert den Gesamtleinenwiderstand. Die neue 3D Formgebung teilt die Anströmkante in drei unterschiedliche Bereiche, was eine klare und faltenfreie Oberfläche schafft, die in diesem aerodynamisch kritischen Bereich den Luftfluss filtert. Auch an der Hinterkante und den Minirippen haben wir Modifikationen in der Formgestaltung vorgenommen – all das hat zusammengenommen zu einer signifikanten Verringerung von Störeinflüssen und Widerständen geführt, und in einem außerordentlichen Zuwachs von Gleitleistung und Geschwindigkeit resultiert.

 Patentiertes SharkNose Profil

Seit Ozone 2011 das erste SharkNose Profil erfunden und entworfen hat, hat sich ziemlich viel weiterentwickelt. Der Rush 6 verfügt über ein optimiertes SharkNose Profil, das nicht nur zu mehr Stabilität, Komfort und Leistung beiträgt, sondern auch den Bremsbereich fehlerverzeihender macht – der Schirm ist Spin und Stall gegenüber extrem resistent. Die Anströmkante verfügt über G-Strings, die im beschleunigten Flug die Zellöffnungen dabei unterstützen, ihre Form zu bewahren, und das Flattern und den damit verbundenen Widerstand zu reduzieren.

 Der Start

Wenn man den Rush 6 mit dem Rush 5 vergleicht, werden die Änderungen deutlich, sobald man den Schirm aufzieht. Das Füllverhalten wurde mit verbessert: es ist nun leichter und reaktionsfreudiger. Der Schirm steigt bei Nullwind umgehend, und überschießt nicht bei stärkerem Wind.

 Der Flug

In der Luft verteidigt der Rush 6 seinen Spitzenplatz in seiner Gruppe mit etwas mehr Spitzengeschwindigkeit und einem sportlichen, dynamischeren Gefühl. Das R&D Team hat sich auf das Handling konzentriert, und viel Zeit in die Optimierung gesteckt wie sich der Schirm anfühlt und wie er dreht.

Die Bremsen sind linear – präzise im ersten Teil des Bremsbereichs, und effektiv im zweiten – das macht es einfach, den Querneigungswinkel anzugleichen, und den Schirm exakt dort zu platzieren, wo du ihn haben möchtest: im Herz der Thermik. Die Steigeffizienz wird von der starken Flügelstruktur und der ausgezeichneten Segelkohäsion unterstützt. Der Schirm hält sogar in turbulenter Thermik einen ausgezeichneten Level an Roll- und Nickverhalten, und vermittelt ein agiles, freudvolles Gefühl.

 Der Pilot

Die Kombination aus dynamischem Handling, großartiger Spitzengeschwindigkeit und einem hohen Maß an passiver Sicherheit macht den Rush 6 für viele Piloten zum geeigneten Flügel. Mit seiner EN B Zulassung ist er für erfahrene Intermediate Freizeitflieger und erfahrene XC Jäger, die mindestens 50 Stunden im Jahr fliegen, empfehlenswert.

 FARBWAHL

Rush 6 Colour Options

 BESTELLINFO

The current production time is approximately 93 days from order to shipping (updated daily). Contact your dealer to place your order.

 

 LIEFERUMFANG

Dein OZONE Schirm wird standardmäßig mit dem folgenden Zubehör ausgeliefert::

Innensack, Gleitschirmgurt, Beschleuniger, Ozone Aufkleber, Reparaturtuch und Ozone Schlüsselanhänger.

You may choose to add something to your order, such as: Saucisse Bag (video) (concertina packing bag), Glider Backpack, Easy Bag (quick stuff sack), or OZONE Clothing and Accessories.

 ANFRAGEN

SPEZIFIKATIONEN

GRÖSSE XS S MS ML L XL
Anzahl der Zellen 62 62 62 62 62 62
Projizierte Fläche (m2) 17 19.11 20.38 21.52 22.64 24.31
Ausgelegte Fläche (m2) 20.05 22.54 24.04 25.38 26.7 28.67
projizierte Spannweite (m) 8.43 8.94 9.23 9.49 9.73 10.09
ausgelegte Spannweite (m) 10.69 11.34 11.71 12.03 12.34 12.79
projizierte Streckung 4.18 4.18 4.18 4.18 4.18 4.18
ausgelegte Streckung 5.7 5.7 5.7 5.7 5.7 5.7
Flügeltiefe (m) 2.36 2.51 2.59 2.66 2.73 2.83
Gleitschirmgewicht (kg) 4.32 4.74 4.96 5.19 5.39 5.65
Certified Weight Range (kg) 55-72 65-85 75-95 85-105 95-115 110-130
Recommended Flying Weight (kg) 60-70 70-84 82-94 90-104 100-114 112-128
EN B B B B B B
* Weights may vary up to 50gm per size due to slight variations in the manufacturing of the fabric used.

 MATERIAL

  • Obersegel: Dominico 30D
  • Untersegel: Dominico 20D
  • Rippen: Porcher 9017 E29 (hard)
  • Galerieleinen: Edelrid 8000U serie
  • mittleres Stockwerk: Edelrid 8000U serie
  • Stammleinen: Edelrid 8000U serie

 DOWNLOADS

 ZUR PERSÖNLICHEN FARBWAHL

Ozone Rush 6 möchte dich dazu anregen, über deine persönliche Farbwahl deinen Schirm individuell so zu gestalten, dass er auch farblich dein Lieblingsstück wird. Diese kundenspezifischen Anfertigungen sind allerdings generell kostenpflichtig. Nachdem du dich entschieden hast, kannst du dein Design mit deinen Freunden teilen, oder – falls du bereits bestellen möchtest – dein Design zu deinem Ozone Händler schicken, um die anfallenden Kosten zu überprüfen, und die definitive Bestellung zu tätigen.

Bitte bedenke, dass es sich um einen kundenspezifischen Schirm handelt, der extra und speziell für dich hergestellt wird. Daher muss die Bezahlung erfolgen, ehe die Produktion deines Schirmes beginnen kann.

 TUCHFARBEN UND UV-RESISTENZ

Sei dir bitte darüber im Klaren, dass die Farbe, die du auf deinem Bildschirm siehst, eventuell nicht die tatsächliche Tuchfarbe zeigt. Zudem können unterschiedliche Tücher mit dem gleichen Farbnamen farblich etwas variieren. Wenn man die große Bandbreite an Bildschirmeinstellungen nimmt, und sich dazu das Tuch in variierendem Licht und in verschiedenen Farbkombinationen vorstellt, wird einem klar, dass es unmöglich ist, die jeweiligen Tuchfarben perfekt auf einem Bildschirm darzustellen. Vielleicht ist es hilfreich, farbenbezogen auf Fotos verschiedener Schirme auf unserer Website zu schauen, um sie in variierendem Licht und unterschiedlichen Farbkombinationen zu vergleichen. Und solltest du dann immer noch Zweifel haben wie manche Farben tatsächlich wirken können, dann ist es wohl das beste, deinen Ozone Händler aufzusuchen, um dir bei ihm vor Ort ein Bild zu machen.

Alle Tücher, die wir verarbeiten, unterziehen wir bereits während der „Prototyp Farbphase“ ausgiebigen Tests, um Farbechtheit, mechanische Stabilität, Luftdurchlässigkeit und Langlebigkeit sicherzustellen, ehe sie in Produktion gehen. Danach wird jeder einzelne Meter des in Produktion gegangenen Tuches gründlich und präzise inspiziert, sobald es bei uns eintrifft. Ein Tuch, das nicht unseren strengen Qualitätskontrollstandards entspricht, senden wir natürlich umgehend an den Hersteller zurück. Manchmal werden wir gefragt: „Welche Farben halten am längsten oder haben die beste UV-Resistenz?“ Alle Farben, die bei uns Verwendung finden, erreichen auf einer Skala von 1 – 5 einen Wert zwischen 4 oder 5, wobei die Skalierung 5 den höchstmöglichen Wert an Langlebigkeit angibt.

Quelle: https://www.flyozone.com/paragliders/de/products/gliders/rush-6

Gin Explorer 2

Gin Explorer 2

EIN HAUCH VON MAGIE

Der Gin Explorer 2. Während die Zutaten schlicht erscheinen, ja beinahe nicht der Rede wert – wir sprechen von 59 Zellen, einer Streckung von 6, drei Stammleinen und einem bewährten Profil – fällt der Genussfaktor überraschend hoch aus.

Er vermag vor allem eines: Piloten pure Freude am Fliegen zu schenken. Kein Abmühen. Keine Zweifel. Nur eine Erfahrung: Wenn Magie in der Luft liegt, ist der Pilot ein Teil davon. In den Explorer 2 flossen eine ganze Reihe an Neuerungen und Optimierungen – dennoch behielt er seine beliebtesten Eigenschaften bei:

  • verbesserte Steigeigenschaften in allen Konditionen
  • optimierte Gleitleistung
  • beispielhafte Nickstabilität für noch einfachere Starts sowie zur Vermeidung von Klappern
  • Smart Riser für eine vereinfachte Steuerung über die C-Tragegurte
  • erhöhter Maximalspeed
  • kleineres Packmaß bzw. vereinfachte Packeigenschaften dank Nitinolstäbchen

TECHNISCHE DATEN

GRÖSSEN XXS XS S M L
ausgelegte Fläche (m2) 20.54 22.10 23.99 25.96 28.07
ausgelegte Spannweite (m) 11.17 11.58 12.07 12.55 13.05
ausgelegte Streckung 6.07 6.07 6.07 6.07 6.07
projizierte Fläche (m2) 17.48 18.81 20.43 22.10 23.89
projizierte Spannweite (m) 8.92 9.26 9.65 10.03 10.43
projizierte Streckung 4.56 4.56 4.56 4.56 4.56
anzahl Zellen 59 59 59 59 59
Gleitschirmgewicht (kg) 3.2* 3.4* 3.7* 3.9* 4.1*
Empfohlener Gewichtsbereich (kg) 55-75 65-85 75-95 85-105 95-120
Zulassung EN B EN B EN B EN B EN B

* Weight with light Dyneema risers. Regular risers: add 200g

To the top!

Die vielleicht bemerkenswerteste Eigenschaft des Explorer 2 ist die Art und Weise wie sich das raffinierte Handling souverän in Steigleistung umwandeln lässt. Der Schirm beißt sich regelrecht in die Thermik, fühlt sich dabei aber immer ausgeglichen an. Der Bremsdruck ist leicht aber progressiv und übermittelt genau jene Informationen, die dich spielerisch kurbeln lassen.

(Nach wie vor) eine Klasse für sich

Aufgrund einer geringen Anpassung der Fläche sowie diverser aerodynamischer Modifikationen übertrifft die Gleitleistung des Explorer 2 alle Erwartungen, die das Vorgängermodell gesteckt hatte.

Ein unerschütterlicher Character

Der Explorer 2 zeichnet sich durch eine angeborene Nickstabilität aus. Auch auf windigen Startplätzen vermag der Schirm progressiv nach oben zu steigen, nur um anschließend fügsam im Zenit abzuwarten. Vor allem bei ungemütlichen Verhältnissen zeigt er seine mustergültigen Charaktereigenschaften.

Feinjustiertes Speedsystem

Der Gin Explorer 2 ist mit einem neuen Smart Riser ausgestattet, samt ergonomischer Griffe für die C-Tragegurt-Steuerung und Harken Umlenkrolle für besonders geschmeidige Handhabung. Steig ins Halbgas, greif die C-Steuerung und genieß die Aussicht! Außerdem neu beim Explorer 2: Das Speedsystem verfügt über 2 cm mehr Beschleunigerweg und sorgt so für höheren Topspeed.

Klein gepackt ist halb gewonnen

Stäbchen aus Nitinol (einer Formgedächtnis-Legierung aus Nickel und Titan) auf dem Obersegel erlauben es, den Schirm kompakt zu packen, verhelfen zu einer glatten Segeloberfläche und halten das Gewicht angenehm niedrig.

DESIGNVERMERK

Designer und CEO Gin Seok Song erläutert die Entwicklung hinter dem Explorer 2:

“Den Explorer neu zu erfinden war alles andere als eine einfache Aufgabe! Anstatt die Leistung über die Streckung zu erhöhen, beschritten wir einen gänzlich anderen Weg und spielten mit seiner Fläche. Während viele Schirme immer kleiner und kleiner werden, häufig völlig zu Recht, haben auch größere Flächen ihre Vorzüge. Eine erhöhte Reynoldssche Zahl sorgt nicht nur für bessere Leistung, sondern macht den Schirm auch stabiler.

Der Schlüssel zum Erfolg war das Vergrößern der Fläche ohne Einbußen bei Reaktionsfreudigkeit und Geschwindigkeit in Kauf zu nehmen. Doch um das zu erreichen, verbrachten wir sehr viel Zeit mit Recherchen im Windkanal, die wir gemeinsam mit einer koreanischen Universität vornehmen konnten. Es ist dies ein Projekt, das bereits hochinteressante Einsichten lieferte, die schnurstracks in die Entwicklung von Schirmen flossen; v.a. Segelspannungen konnten optimiert werden, was für Piloten verbesserte Steigeigenschaften und verfeinertes Handling mit sich bringt.

Zusätzlich verbauen wir einen neuen Smart Riser mit C-Tragegurt-Steuerung. Es gibt einen Griff für einfache Handhabung und eine Umlenkrolle für besonders leichtgängiges Handling. 2 cm mehr Beschleunigerweg sorgen für erhöhten Top-Speed und der beschleunigte Flug macht richtig Spaß.

Die Verstärkungen entstanden aus einer Kombination neuartiger Kunststoffstäbchen und Nitinoldrähten. Die Atlasstäbchen kommen dank ihrer Widerstandsfähigkeit in kritischen Bereichen der Nase zum Einsatz. Nitinol wird am Obersegel Richtung Hinterkante verwendet, sorgt für Präzision und reduziert Gewicht als auch Packvolumen.

Alles in allem war der Explorer immer ein Favorit für eine Vielzahl an Piloten. Wir sind guter Dinge, dass der Explorer 2 diesem Ruf mehr als gerecht wird – mit noch mehr Pluspunkten, geeignet für noch mehr Piloten.”

GALERIE

TECHNISCHE DETAILS

  • strategisch eingesetzter Mix neuer Kunststoffstäbchen und Nitinoldrähten für dimensionale Stabilität, Leistung und einfachste Packeigenschaften
  • 3 Tragegurte mit je 3 Leinen
  • unummantelte Aramidleinen mit optimiertem Durchmesser
  • Beschleunigersystem mit Steuerung über die C-Tragegurte
  • Raffsystem und Miniribs an der Hinterkante

MATERIALIEN

Kappe

Obersegel Eintrittskannte: Porcher Skytex 32 g/m²

Obersegel: Porcher Skytex 27 g/m²

Untersegel: Porcher Skytex 27 g/m²

Leinen

Oben: Edelrid 8000-U 050, 070, 090, 130

Mitte: Edelrid 8000-U 070, 090, 130, 190

Stammleinen: Edelrid 8000-U 230, 280, 360

FARBEN

FarbenFarbenFarben

LIEFERUMFANG

 

DOCUMENTS

EN Testbericht

Betriebsanweisung

VIDEO

Quelle: https://www.gingliders.com/de/paragliders/explorer-2/

 

BGD Base 2

BGD BASE 2

Der BGD Base 2. Größere Strecken, größerer Spaß, der Base 2 gibt dir das Selbstbewusstsein deine Grenzen zu erweitern und besser zu fliegen. Ein Streckenflügel unter dem man sich direkt wohlfühlt – love at first flight!

Base 2 |intermediate paraglider | cross country | flybgd.com

GRÖSSE

XS S M ML L
21 23 25 27 29
 
 

TECHNISCHE DATEN

  XS S M ML L
SKALIERUNGSFAKTOR 0.92 0.96 1 1.04 1.08
PROJIZIERTE FLÄCHE (M²) 17.8 19.5 21.2 22.9 24.6
AUSGELEGTE FLÄCHE (M²) 21 23 25 27 29
SCHIRMGEWICHT (KG) 4.5 4.8 5 5.4 5.7
GESAMTLEINENLÄNGE (M) 222 243 265 285 306
HÖHE (M) 6.9 7.2 7.5 7.8 7.8
ANZAHL DER LEINENEBENEN (A/B/C) 3/4/3
ZELLEN 57
AUSGELEGTE STRECKUNG 5.7
PROJIZIERTE STRECKUNG 4.4
MAXIMALE PROFILTIEFE (M) 2.4 2.5 2.6 2.7 2.8
AUSGELEGTE SPANNWEITE (M) 11.1 11.6 12.1 12.6 13
PROJIZIERTE SPANNWEITE (M) 8.8 9.2 9.6 10 10.3
TRIMM GESCHWINDIGKEIT (KM/H) 39
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT (KM/H) 54 55 55 55 55
MINIMALES SINKEN (M/S) 1
BESTES GLEITEN 10.5
ZUGELASSENES STARTGEWICHT (KG) 55-75 65-85 75-95 88-108 100-125
ZULASSUNG EN/LTF-B

BESCHREIBUNG

Du bist auf der Suche nach einem Schirm zum soaren, Thermik fliegen und für all deine Streckenflüge? Die Suche hat ein Ende, der BGD Base 2 ist der perfekter Begleiter für all deine Flüge. Sein farbenfrohes, von den Azteken inspiriertes Design spiegelt perfekt seinen Spaß orientierten Charakter wieder und zaubert dir sofort ein Lächeln ins Gesicht. Aber unterschätze nie seine ernste Seite. Seine sportlichen und wetteifernden Gene sowie sein Stolz der Beste seiner Klasse zu sein sind im Hinblick auf Geschwindigkeit und Leistung nicht zu verkennen. Der BGD Base 2 wird im Einklang mit dir aufleben um eure gemeinsamen Ziele zu erreichen und wird dich auf dem Weg zu neuen, höheren Zielen stets sicher begleiten.

BGD Base 2
 
BGD Base 2

KONSTRUKTIONSMERKMALE

50 MILLIONEN RECHENZYKLEN ZUR STRÖMUNGS-/ STRUKTURANALYSE

Die Zukunft der Gleitschirm Entwicklung basiert stark auf Simulationen. Anstatt immer wieder Prototypen zu entwickeln und zu bauen können wir nun mit Hilfe unserer eigenen, einzigartigen Simulationssoftware hunderte Modelle simulieren. Dies ermöglicht es uns nun Prototypen in der Software zu testen. So haben wir zur entwicklung unserer Schirme bereits über 200 virtuelle Prototypen getestet, wofür mehr als 50 Millionen Rechenzyklen an Strömungs- und Strukturberechnungen durchlaufen wurden.

MAXIMIERTE NICHT AUFGEHÄNGTE ZELLEN

BGD Base 2
Optimierte, nicht aufgehängte Zellengruppen sind so ausgelegt, dass sie der übergreifenden Lastverteilung entsprechen, die vom Leinenlayout beeinflusst wird. Zusammen mit einer starken internen Struktur können die Leinenlayouts, welche eine höhere Spannung erzeugen, mehr nicht unterstützte Zellen unterstützen. Durch die Beibehaltung eines homogenen Flügels wird der Leitungsverbrauch minimiert, der Luftwiderstand reduziert und die Leistung verbessert.
 

TRIPLE FINGER DIAGONALS

BGD Base 2

Über die gesamte Flügeltiefe des Profils haben wir dreiteilige Diagonalrippen entworfen, die durch die Löcher von anderen Diagonalrippen verlaufen. Sie gewährleisten die strukturelle Integrität, indem sie die Vorspannung der Rippen vermeiden und einen stabileren Flügel erzeugen, selbst wenn die Bremse betätigt wird. Dies ist besonders wichtig in der Nähe der Hinterkante, da das Profil dünn und die diagonalen Rippen flach sind und höhere Lasten tragen.

CORD CUT BILLOW (CCB)

Das Cord Cut Billow System wurde entwickelt um die Oberflächenqualität, das Widerstandsvermögen und die aerodynamische Güte eines Gleitschirmes zu verbessern. Im Wesentlichen besteht das CCB aus zwei längsverlaufenden Nähten auf dem Obersegel, um den 3D Ballooning Effekt der Eintrittskanten bei einem befüllten Schirm zu verbessern. Das System reduziert die Falten und Knitterstellen, die entlang der Rippen an der Nase des Gleitschirmes verlaufen, erheblich. Nicht nur, dass diese Falten am Obersegel vorkommen, sie haben auch Auswirkungen auf die Rippen selbst, da sie die Profiltreue verändern und die Rippenstabilität reduzieren. Das CCB bringt generelle Verbesserung in der Leistung und ein Mehr an Stabilität im Segel. Das ist ein signifikanter Schritt nach vorne in der Konstruktion von Gleitschirmen.

AIRFLOW TUFTS

Bei der Entwicklung können als Strömungsindikatoren verwendete Wollfäden am Obersegel befestigt werden, diese helfen dabei die an der Kappe anliegende Strömung zu visualisieren. Durch Filmen dieser Indikatoren in Slow- Motion können wir während der Entwicklung die anliegende Strömung bestmöglich analysieren.

EYES WIDE OPEN SICHERHEIT

BGD Base 2
Gleitschirme, die sprechen, sind sicherer. Sichere Gleitschirme machen den Piloten besser. Bessere Piloten fliegen weiter. Weiter fliegende Piloten sind glücklichere Piloten. Eyes Wide-Open Sicherheit bringt glücklichere Piloten hervor.

MULTI-REEFING SYSTEM

BGD Base 2
Ein komplexes Raff-System welches sowohl symmetrisch als auch asymmetrisch rafft um dem Schirm ein präzises Handling und eine perfekt glatte Hinterkante gibt.

PROGRESSIVE STABILITÄT

Die progressive Stabilität soll Piloten vor leichter bis mäßiger Turbulenz warnen statt plötzlich völlig zusammenzuklappen, wenn es richtig turbulent wird. Der Artikel von Bruce in der Cross Country-Zeitschrift „Shifting Our Thinking on Safety“ erklärt: „Ein Gleitschirm, der super stabil ist und fast nie klappt, kann zu mehr Unfällen führen, als wenn er öfter Klapper hat. Der Pilot ist ohne kleinere Klapper nicht vorbereitet und hat wenig Erfahrung mit dieser Situation umzugehen“. Jeder Flügel wird bei starker Turbulenz einen Klapper bekommen. Ein kleiner Klapper in mittleren Turbulenzen ist leichter zu handhaben und daher sicherer als ein großer Klapper in starken Turbulenzen, der den Piloten überrascht.

OPTIMISED LINE LAYOUT

Im Laufe der Jahre haben wir unser System zur Optimierung des Linienlayouts unserer Flügel perfektioniert. Wir verwenden zahlreiche Gleichungen, Software und die einfache alte Rate-and-Check-Methode, um unsere Linienlayouts zu erstellen. Das Ergebnis ist einfach: weniger Leinen machen stärkere, schnellere Gleiter.

SPEED RISER C-STEERING

Die Tragegurte wurden um einen neuen “Speed riser” ergänzt. Dieses extra Gurtband ist zwischen dem Ende des Beschleunigers und dem C-steering Griff angebracht. Die Idee dahinter ist es, die Last auf dem C-steering System auszugleichen um dem Pilot dadurch mehr kontrolle über seinen Schirm zu geben. Dies macht das System einfacher sowie leichter und verhindert eine Konstruktion in welcher der Pilot an einer Umlenkrolle hängt.

ZIEL

Der BGD Base 2 ist ein Gleitschirm gebaut für das Streckenfliegen, perfekt ausbalanciert zwischen Leistung, Handling, Komfort und Sicherheit. Kurz gesagt, man kann sich einfach auf ihn verlassen.
Seine leistung wird dich beflügeln – weiter über den schwierigen Tal Sprung, höher in der schwächsten Thermik, mehr Vertrauen in deine eigene Leistung – einfach das Optimum aus jedem Tag raus zu holen. Der Base 2 gibt dir klares Feedback über die Luft und die Bedingungen, reagiert schnell und präzise auf deine Steuerbefehle und macht es somit leicht aktiv zu fliegen. Einfach der beste Begleiter für jedes XC Abenteuer!

NOTIZEN VON BRUCE

Das neue Kappen-Design und neue Technologien haben uns eine massive Verbesserung der Leistung ermöglicht, ohne dabei das für uns höchst wichtige, direkte und spielerische Handling zu verlieren. Wir haben die Anzahl der Zellen auf 57 angehoben, die roll- Stabilität erhöht und zugleich die Spannung der Leinen sowie des Tuches akribisch optimiert um ein perfekt ausbalanciertes Fluggefühl zu erreichen.

Viele Stunden Entwicklungsarbeit sind in die kleinsten Details geflossen. Durch die Entwicklung eines Multi-reefing System haben wir die Bremsen auf den ersten Zentimetern verschärft um dem Piloten präzise Kontrolle, mit kleinsten Bremseinsätzen zu geben dabei aber die Gesamtlänge des Bremsweges zur erhöhung der Sicherheit lang gelassen.

Wir haben die Tragegurte komplett neu gestaltet um das Steuern über die C-Ebene zu verbessern und dafür einen mit dem Beschleuniger verbunden Speed-Riser hinzugefügt. Wir waren bedacht darauf zu vermeiden das der Pilot an einer Umlenkrolle hängt, was bei einigen C-Steering Systemen ein Problem sein kann.

Der Base 2 verfügt über die bereits im Cure 2 erfolgreich verbaute double leading-edge welche sicherstellt, dass diese auch bei Vollgas perfekt in Form bleibt. Cord cut billow panel shaping sorgt für ein sauberes und faltenfreies Obersegel. Wir haben unsere high-tech airflow simulations Software mit einfachen Wollfäden als Strömungsindikatoren und einer Kamera an der Kappe kombiniert was es uns möglich machte die Profilrippen besonders im Bereich der Ohren für eine bestmögliche Aerodynamik zu optimieren.

FLIEGEN NIVEAU / STIL

STRECKENFLUG 100%
HIKE & FLY 60%
FREESTYLE 70%
PARAMOTOR 10%
GROUND-HANDLING 60%
AUSBILDUNG 20%

LIEFERUMFANG

Gleitschirm / BGD Giveaway / Rucksack / Reparaturset / Innenpacksack / Tragegurttasche / Kompressionsband / manuals / BGD stickers

 

MATERIALIEN

TOP SURFACE Porcher Skytex 38g/m²
NOSE REINFORCING Plastic wire 2,0 / 2,4 / 2,7mm
BOTTOM SURFACE Porcher Eazyfly 40g/m²
INTERNAL STRUCTURE Porcher Skytex hard finish 40g/m²
RISERS 13mm Kevlar / Nylon webbing
PULLEYS Harken / Riley / Sprenger
TOP LINES Edelrid 8000U
MIDDLE LINES Edelrid 8000U
LOWER LINES Liros PPSL
BRAKES Liros DC/DSL
 
Quelle: https://www.flybgd.com/de/gleitschirme/base-2-intermediate-paraglider–cross-country–flybgdcom-2021-1525-0.html