Alle Beiträge von admin

Der neue X-Fire

Der neue X-FIRE ist ein sicherer und stabiler Motorschirm mit spritzigem Handling, der Spaß macht zum fliegen und den Piloten vom ersten Moment an überzeugt!
Durch das einfache Bodenhandling und die optimalen Starteigenschaften, die Kappe füllt sich raschest und kommt zügig über den Kopf, sowie durch die gutmütigen Flugeigenschaften eignet sich der Schirm für ein breites Pilotenspektrum. Er ist für den erfahrenen Piloten, den Gelegenheitsflieger sowie für den Einsteiger gleichermaßen interessant. Dank der OPTIFLEX® Technologie kann das Kappenprofil für einen beschleunigten, längeren Geradeaus- sowie XC-Flug optimal verändert werden. Mit dem zusätzlich angebrachten Speed-System kann bei Einhaltung der Trimm-Neutralposition ein sicherer, stufenlos maximal bescheunigter Flug bei ruhigen Konditionen erreicht werden, wobei durch einfaches Freigeben des Fussstreckers sich die standard Trimmposition einstellt und sich der Schirm nach Störungen hierdurch am schnellsten wieder entfalten kann.
Das zusätzliche Tip-Steering-Feature erlaubt kleine und flache Kursänderungen im Schnellflug ohne hierfür die normale Bremsen betätigen zu müssen, deren Benützung immer eine Verlangsamung des Fluges bewirken.
X-FIRE – der universelle Motorschirm mit dem coolen Design garantiert maximalen Flugspaß!

bruce

OPTIFLEX® ist ein Flare<=>Reflex Verstellsystem anhand dem der Pilot die Profilgebung der Kappe auf optimale Weise dahingehend verändern kann, um bei Start und Landung besten Auftrieb und gute Langsamflugeigenschaften zu erzielen, und für das Cruising das Profil auf „Speed“ einstellen kann.

Features
•    einfaches Aufziehen bei null Wind
•    kurze Startdistanz
•    effektiver Flare für sanfte Landungen
•    einfache Handhabung
•    effiziente Leistung
•    hohe Cruise Geschwindigkeit
•    hohe Max. Geschwindigkeit
•    hohe Stabilität bei Turbulenzen
•    präzises Handling das Spaß macht
•    geeignet für die meisten gängigen Motorsysteme
•    Trimmtragegurte
•    Speed-System
•    Tip-Steering
•    einzigartig cooles Design
•    OPTIFLEX®

Foto Quelle
http://www.pro-design.at/index.php?lang=2&hID=131

NOTIZEN VON BRUCE

The Dual is a both DGAC/EN-B rated versatile tandem paramotor wing, designed by Bruce to maximise the fun. With one size at 40m² flat and a weight range of 120 – 250 kg it is the ideal size for light tandem trikes and tandem paramotors.

We have added CCB to the Dual’s leading edge to improve inflation, stability, and performance. The Dual is equipped with trimmers that create a light reflex profile when engaged so pilots can adjust the trim according to their setup and enjoy stable speed while touring.

inertia than a solo wing. Personally, I don’t have enough strength in my arms to make the glider do what I want.
Foto und Quelle:
http://www.flybgd.com/de/gleitschirme/paramotor-tandem-dual-dgac-33-0-0.html

ZENO SWEEPS SERIAL CLASS AT 2016 CANUNGRA CUP

The Canungra Cup wound up on the 16th of October after 3 successful tasks. The strong winds that predominated most of the week made for tricky flying in the first few tasks and a number of days were blown out.
The last task of the event was a Canungra classic with a 95 km race to goal over the Cunninnghams Gap. This task saw over 45 pilots in goal and lifted spirits after many days of waiting.
The OZONE ZENO featured highly, taking second in the open class and sweeping the Serial Class podium. The OZONE Delta 2 dominated the Sport Class, taking the top 4 places.
Our friend, Che Golus, wrote to us after his first comp with the ZENO:
“I am extremely happy with the Zeno and everyone agrees keeping up with any other glider is no problem – and with the added benefit of easy handling in the rough stuff. Climbing is fantastic with good feedback, it’s such a joy to fly!”
Thanks Che for the report, and congrats to all the pilots from all the Team at OZONE.
For full results click here“

Foto und Quelle:
http://www.flyozone.com/paragliders/de/news/headlines/5708

MIT DEM GLEITSCHIRM DURCH KANADA

OZONEs Benjamin Jordan flog diesen Sommer mit dem Gleitschirm über das gesamte südwestliche Gebirge Kanadas, und entdeckte dabei, dass das Wort “unmöglich” nur ein Codewort für “Spaß” sein kann.
Jordan war allein unterwegs, und hat sich dabei Zeit gelassen. Er wurde auch nicht von einem Supporter unterstützt. Jordan ist nur zu Fuß gegangen, wenn es nötig war, und hat bis zu einer Woche auf dem Gipfel verbracht, wenn das kanadische Wetter gerade mal wieder temperamentvoll war. Zwar war er viel allein, aber Berggeher haben ihn gelegentlich beim Ukulele Spielen aufgespürt, dabei dass er auf stabiles Wetter und Wind gewartet hat, und sie sind dann von Jordan gefragt worden, wie viele Tage bereits vergangen seien oder wie viel Strecke er bereits zurückgelegt hätte. “They thought I was being an a**hole” he said “because I had no clue. But it didn’t matter to me, and, if I was looking at those numbers I probably would have gone crazy!”
Letztlich hat er für 1000 km 39 Tage benötigt, und hat dabei etliche der Landstriche als erster Flieger überquert. Die ersten 100 km der Reise bewältigte Jordon zu Fuß, da er sich von der stabilisierenden Seebriese des Pazifiks entfernen wollte. In den Bergen kam dann eines zum anderen: er musste geduldig auf gute Wetterfenster warten, ganze 75 km zwischen der ersten und der letzten XC Flügen der Reise laufen, von denen einiges der Strecke bis zu 140 km unzivilisiertes, unlandbares Terrain umspannten, was Jordans Erwartungen sowohl an das Fliegen in Kanada als auch an sich selbst als Piloten erschütterte.
Als er gefragt wurde, ob das ein Rekord sei, antwortete er: „Perhaps it will be one day, but first someone else needs to be crazy enough to give us something to compare it to.” Jetzt möchte Jordan erstmal seine Erfahrungen über das Land, die Luft und mit sich selbst über Fotos und Berichte teilen. „This week I will take you for a ride inside my journey crossing across my mother land via OZONE’s Instagram, stay tuned and join me for a lifetime flying experience.”
Vielen Dank lieber Ben, dass du aus dem Unmöglichen Spaß und Freude gemacht hast. Deine Herangehensweise ans Leben und ans Fliegen ist eine Inspiration!
Weitere Infos über Bens Reise gibt es auf  facebook und instagram.

Foto und Quelle:
http://www.flyozone.com/paragliders/de/news/headlines/5701#

WELTREKORD 564 KM SAMBA IN BRASILIEN

Donizete Lemos, Rafael Saladini und Samuel Nascimento haben in ihrem Heimatland Brasilien einen neuen Gleitschirm Weltrekord auf freier Strecke aufgestellt. Das Trio ist in Tacima, im Nordwesten Brasiliens, gestartet, und 564 km weiter in der Stadt Novilho gelandet. Ihr 11 Stunden langer Flug hat den letzten Weltrekord, der dort 2015 aufgestellt wurde, nun um 50 km mehr Strecke überboten.
An diesem epischen Flug sind 2 Enzos an den Start gegangen.
Donizete’s Tracklog findet ihr hier.
Herzlichen Glückwunsch Jungs, und ein dickes Cheers vom gesamten OZONE Team !
Foto und Quelle:
http://www.flyozone.com/paragliders/de/news/headlines/5707

PAL TAKATS HAT DEN BERG FUJI ÜBERFLOGEN

Pal Tackats ist aus dem Flugzeug ausgestiegen, hat seinen Motor angelassen, und ist von der Küste des Pazifiks zum Berg Fuji, in Japan, geflogen

“Less than 24 hours after arriving to Japan and still fighting serious jet-lag, I managed to overfly Mount Fuji (3,776m) !!! It was simply insane, a dream coming true! 55 km flight with an altitude gain of 4200 meters, launching and landing at the shores of the Pacific Ocean!”

Watch more: http://www.redbull.com/en/adventure/stories/1331798120122/this-paramotorist-just-flew-over-mt-fuji-red-bull

Foto und Quelle: Flyozone.com