Archiv der Kategorie: Ozone

Groundhog

Der GROUNDHOG ist nur fürs Bodenhandling.

  • Er ist klein und einfach zum Üben
  • Gutes Bodenhandling ist einer der besten Wege, dein Fliegen zu verbessern
  • Er kann auch noch bei stärkerem Wind benutzt werden
  • Nicht zum Fliegen!

Das Üben am Boden ist einer der wichtigsten Aspekte für besseres Gleitschirmfliegen. Mit dem Groundhog können alle Bodenhandlings bei Leicht- bis Starkwind einfach und sicher aus-geübt werden. Vor allem bei windigen Bedingungen ist das Üben sehr wichtig, da es hier für Gleitschirmpiloten oft mal schwierig werden kann.

Da der Groundhog deutlich kleiner als ein normaler Gleitschirm ist, kann auch bei höheren Windgeschwindigkeiten noch trainiert werden. Dies bedeutet, dass Schulen und Flugschüler weniger Übungstage aufgrund des Wetters verlieren. Durch die kleinere Größe des Groundhog ist die Handhabung auch insgesamt einfacher. Flugschüler werden nicht so leicht weggezogen oder ausgehoben, und die schnellen Reaktionen auf einen Bremseinsatz bringen gute Lernresultate.

Reviews

“I put it to proper use with 2 students today completely new to kiting. By the end of the day both were kiting almost perfectly on M size wings. The Groundhog allows the student to quickly get to grips with the brake inputs, balance and body movements required to kite, without completely exhausting themselves. The wing flying overhead, falling onto one side, or flipping over can be quickly remedied and the student is soon ready to inflate it again. Much less stressful for me as I don’t see my wings crashing down on their leading edges constantly and they can get much more practice in before a break is required!”

Simon Oliver, Para Cambodia

Dies ist ein kleines und simpel gehaltenes Design für das einfache Training bei starkem Wind. Der Hauptzweck des Groundhog besteht darin, mit ihm das Bodenhandling zu trainieren. Und das auch und vor allem bei Starkwind, da normale Gleitschirmflieger damit oft nicht leicht umgehen können.

Dieser Schirm ist nicht zum Fliegen konstruiert!

WARNUNG

Diese Ausrüstung ist nicht zum Fliegen geeignet!

Unter keinen Umständen darf damit geflogen werden. Dieser Schirm ist NUR für das Üben am Boden und zum Kiten geeignet. Beim Fliegen können ernste Unfälle geschehen, die sogar zum Tode führen können. Diese Ausrüstung ist weder zugelassen, noch getestet fürs Fliegen.

Der Benutzer ist für seine eigene Sicherheit verantwortlich.

Das unsachgemäße Verwenden (auch dieser Ausrüstung nur für das Bodenhandling) erhöht generell jedes Risiko enorm. Es sollte immer eine Einweisung durch qualifizierte Fluglehrer erfolgen. Beim Benutzen des Groundhog akzeptierst du alle Risiken, die damit verbunden sind. Der Konstrukteur, Hersteller, Importeur und der Händler wollen und können nicht für deine Sicherheit garantieren. Du akzeptierst, gegenüber OZONE DA, OZONE Gliders Ltd oder OZONE Power Ltd keinerlei Ansprüche zu stellen, wenn du – oder eine dritte Partei – durch das Benutzen geschädigt wirst.

Grössen

14
Zellenanzahl 20
ausgelegte Fläche 14
projizierte Fläche 12,4
ausgelegte Streckung 3,49
projizierte Streckung 2,8
ausgelegte Spannweite 6,9
projizierte Spannweite 5,9
Flügeltiefe 2,3

Material

  • Obersegel: OzTex 40D
  • Untersegel: OzTex 40D
  • Rippen: OzTex 70D
  • Gallerieleinen: Liros DSL 70
  • mittleres Stockwerk: Liros DSL 70
  • Stammleinen: Edelried 340/200

SwiftMax

Der SwiftMax – Hat sich bereits als Weltrekordler bewiesen

Der Swift Max wurde für erfahrene Tandem Piloten entwickelt, die sich eine leichtgewichtige Leistungs-XC Maschine für ihre persönlichen Abenteuer wünschen. Der Swift Max repräsentiert ein neues Konzept von OZONE, und unterscheidet sich sehr deutlich von unserer Magnum Serie, die dafür gebaut ist, die Bedürfnisse von professionellen Tandem Piloten zu erfüllen. Der Swift Max basiert auf der beliebten und populären Swift Serie, und zeigt alle entsprechenden Leistungs-Features, wie etwa die neue SharkNose, eine fortschrittliche Segelkrümmung und einen Leinenplan für geringen Widerstand.

  • Leichtgewichtige Konstruktion
  • SharkNose Profil
  • Widerstandsgeringer Leinenplan
  • Weitläufig einsetzbarer Trimmerbereich
  • Solohaftes Handling
  • infaches Füllverhalten und leichtes Starten
  • Gutes Flaren

Der Swift Max ist ein Hochleistungs-Tandem, der bereits einen Rekord hält, und zum XC Fliegen und Soaren geboren wurde. Er basiert auf einer ähnlichen Design Philosophie wie der Swift 4, und bietet Gleitleistung, Sinkgeschwindigkeit, Handling und Speed wie man sie sonst nur von Solo Schirmen kennt.

Die moderate Streckung des Swift Max kombiniert mit dem kompakten und vorhersehbaren Handling durch die SharkNose, ermöglicht eine beeindruckende Mischung aus Einfachheit, Leichtigkeit und Leistung. Dank seiner partiellen Leichtkonstruktion sind die Starteigenschaften des Swift Max mit bestem Füllverhalten hervorragend.

Dank leichtgewichtiger Materialien und entsprechender Konstruktionstechniken konnten wir das Gewicht auf ein Minimum reduzieren (7 kg). Das verleiht dem Schirm ein agiles, reaktionsfreudiges Verhalten in der Luft, und unterstützt ein sicheres Erholungsverhalten von Einklappern etc.

Das SharkNose Profil bietet einen Level an Leistung und Solidität, die unter Tandems einzigartig ist. Der Schirm schneidet sich auf solide, vorhersehbare Art und Weise durch Turbulenzen, und ist über seinen gesamten Geschwindigkeitsbereich hinweg sehr resistent gegen Einklapper. Die Trimmer verfügen über einen großen benutzbaren Bereich; die Spitzengeschwindigkeit ist für einen Tandem relativ hoch, und dennoch bleibt der Flügel solide und effizient – ideal um längere Distanzen zwischen den Thermikbärten zu überwinden oder in den Wind hinein Gas zu geben. Und Dank der SharkNose ist er besonders stall- und spin-resistent.

Unsere OZONE R&D Philosophie von wahrer Leistung (True Performance) hat ihren Fokus sehr stark auf die Streckung jedes Schirmes. Die Streckung des Swift Max haben wir absichtlich moderat belassen, um die Sicherheit und die einfache Handhabung zu gewährleisten, die man von einem Tandem erwartet. Der Swift Max hat eine EN C Zulassung und ist für erfahrene Tandem Piloten ausgerichtet, die mit ihrem Schirm Freunde und Familie beeindrucken wollen. Es ist nicht unsere Absicht, damit den Magnum2 zu ersetzen, der nach wie vor das zuverlässige Arbeitstier für professionelle Tandem Piloten bleibt.

Während der SwiftMAX Entwicklungsphase wurde das Schirmdesign einem rigorosen Test in der realen Welt unterzogen: unser OZONE R&D Team Mitglied Honorin Hamard ist mit seiner Partnerin, Karine Gras mit dem SwiftMAX 407 km in Brasilien geflogen, und hat damit den Weltrekord im Tandemfliegen aufgestellt. Die beiden haben an die 11 Stunden in der Luft verbracht, und haben uns berichtet, dass sich der SwiftMAX trotz der heftigen Bedingungen sanft angefühlt hat. Falls du also ein erfahrener Tandem Pilot bist, der gerne XC fliegt, sollte das genau der richtige Flügel für dich sein.

Der SwiftMAX wird nicht mit einer inkludierten Spreize ausgeliefert. Bitte sprich mit deinem Händler um die entsprechende Spreize zu finden, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Grössen

38 41
Anzahl der Zellen 57 57
projizierte Fläche (m2) 32.04 34.6
ausgelegte Fläche (m2) 38 41
projizierte Spannweite (m) 11.39 11.83
ausgelegte Spannweite (m) 14.52 15.09
projizierte Streckung 4.05 4.05
ausgelegte Streckung 5.55 5.55
Flügeltiefe (m) 3.3 3.42
Gleitschirmgewicht (kg) 6.38 7
Bereich Gesamtgewicht (kg) 110-185 150-210
EN C* C

Materialien

  • Obersegel: N20D / Skytex 27 Classic
  • Untersegel: Skytex 27 Classic
  • Rippen: 30D FM / 27g Hard
  • Gallerieleinen: Edelrid 8000U
  • Mittleres Stockwerk: Edelrid 8000U
  • Stammleinen: Edelrid 8000U

Mag2Lite

Mag2Lite: Light Tandem

Der Mag2Lite ist unsere Antwort für Tandempiloten, die sich ihre Ausrüstung etwas leichter wünschen ohne die Lebensdauer ihres Schirmes dabei beschnitten zu wissen. Mit den leichten Spreizern wiegt der Mag2Lite 1,7 kg weniger als der Magnum II mit standard Spreizern. Der Mag2Lite ist als Schirm für sich allein um ein ganzes Kilo leichter als die standard Version. Auch das Packvolumen ist beträchtlich geringer. Das macht den Mag2Lite zur Basisausstattung als kompakten und leicht transportablen Tandem für Reisende, Biwack Freunde und für alle Fans von Leichtausrüstungen.

as Gewicht der Größe 41m beträgt 7,3 kg, und die Größe 38m bringt 6,9 kg auf die Waage. Der Mag2Lite ist kein extremer Leichtgewichtsschirm. Er verfügt über die gleiche Oberfläche wie der Magnum 2 und ist ein vollwertiger Tandem von dem du Langlebigkeit und Einsatzfreude erwarten darfst. Wir sind zuversichtlich, dass dieser Leichtschirm dem normalen Einsatz und Gebrauch ebenso Stand halten wird wie die anderen leichtgewichtigen Reiseschirme unserer Produktpalette. Dieser neue Schirm kann den Schirmen der Geo oder Swift Serie gleichgesetzt werden. Er passt in die Konstruktions-Kategorie zwischen „ traditionell“ und „ultralite“.

Alle großartigen Eigenschaften des Magnum II wirst du auch im Mag2Lite wieder finden. Und außerdem einen leichteren Bremsdruck und ein sogar noch kompakteres Gefühl. Als wärst du solo unterwegs und nicht als Tandem.

Der Mag2Lite wird nicht automatisch mit einer Tandemaufhängung ausgeliefert. Bitte spreche mit deinem Händler, um die für dich beste Tandemaufhängung auszuwählen.

Grössen

41 38
Zellen 52 52
projizierte Fläche 34.9 32.3
ausgelegte Fläche 41 38
projizierte Spannweite 11.55 11.12
ausgelegte Spannweite 14.67 14.12
projizierte Steckung 3.82 3.82
ausgelegte Streckung 5.25 5.25
Flügeltiefe 3.5 3.4
Gleitschirmgewicht 7.31 6.95
Gewichtsbereich 130-220 110-185
EN/LTF B B

Materialien

  • Obersegel: Skytex 36 Classic
  • Untersegel: Skytex 27g Classic
  • Rippen: Skytex 40/27g Hard
  • Gallerieleinen: Liros DSL70/140
  • mittleres Stockwerk: Liros DSL140 / Edelrid 6843-200
  • Stammleinen: Edelrid 6843-340/200

Magnum II

Der Magnum II: Ein Flügel für Profis

Die Magnum Serie ist bei mehr professionellen Tandempiloten weltweit zum Einsatz gekommen als jeder andere Schirm. Wir sind stolz auf die Erfolgsgeschichte des Magnum und es war gar nicht so einfach, das originale Design noch zu verbessern. Unser Ziel bestand darin, die besten Charaktereigenschaften des originalen Magnum zu erhalten und ihn noch leichter fliegbar zu machen.

  • Unter professionellen Tandempiloten weltweit beliebt
  • Tragegurt System mit „Ohren-Fixierung“
  • Neu: weniger Bremsdruck
  • Handling wie ein Soloschirm
  • Extrem strapazierfähig

Wir haben am Magnum II mehr als 3 Jahre lang entwickelt, und er wurde gründlich bei allen fliegbaren Bedingungen getestet: von Starts bei Starkwind bis hin zu Rückenwindstarts, in der Luft von hohen Bergen ebenso wie beim Küstensoaren – und bei allen möglichen Bedingungen zwischendrin. Genauso wie der originale Magnum ist dieser Schirm stark, und wendig genug für jeden professionellen Tandempiloten und verhält sich bei allen Bedingungen hervorragend.

Was professionellen Tandempiloten als erstes auffallen wird, wenn sie den Magnum II fliegen, ist sein einfaches Startverhalten, das er einem sehr viel leichteren Segel verdankt. Ohne die Beanspruchbarkeit oder Alterungsbeständigkeit des Schirmes herabzusetzen, ist uns eine unglaubliche Gewichtsersparnis von 640 g gelungen. Das hat nicht nur das Füll- und Startverhalten verbessert, sondern auch die Flugeigenschaften. Eine weitere offensichtliche Verbesserung ist der reduzierte Bremsdruck. Professionelle Piloten werden das leichtere Gefühl in den Kurven und ein sensitives, leicht zugängliches Flairen für sanfte Landungen mögen.

Der Magnum II hat etwas mehr Streckung und 6 zusätzliche Zellen erhalten. Damit sticht er seinen Vorgänger nicht nur hinsichtlich Komfort und Einfachheit im Umgang aus, sondern auch mit seiner Gleitleistung und seinem effizienten Steigen. Ein neuer Leinenplan hat eine Reduktion des Leinenwiderstands um 18 % ermöglicht. Damit kannst du mit deinem Passagier mehr Zeit in der Luft verbringen, wenn du das möchtest. Falls du das nicht möchtest, kannst du über das bewährte „Ohren-Anlege-System“ schnell und einfach absteigen.

Was die Passagiere bemerken werden (oder vielleicht auch nicht), ist der in unseren Augen sanfteste Tandemflug, den wir je gefühlt haben. Mehr Gesamteffizienz hat auch die „Sanftheit“ und das Verhalten in aktiver Luft verbessert.

Wir sind uns sicher, dass der Magnum II die anspruchsvollsten professionellen Piloten weltweit mehr als zufriedenstellen wird, und wir freuen uns auf eure Rückmeldungen über diesen besonderen neuen Flügel.

Der Magnum 2 wird standardmäßig mit den “harten” Spreizern geliefert. Alternativ kannst du auch die flexible Tandemaufhängung „soft“ oder „light“ bestellen.

Magnum II

Grössen

41 38
Zellen 52 52
projizierte Fläche 34.9 32.3
ausgelegte Fläche 41 38
projizierte Spannweite 11.55 11.12
ausgelegte Spannweite 14.67 14.12
projizierte Streckung 3.82 3.82
ausgelegte Streckung 5.25 5.25
Flügeltiefe 3.5 3.4
Gleitschirmgewicht 8.37 8
Gesamtgewicht** 130-220 110-185
LTF B B
EN B B

** For solo use or for 2 persons with spreaders.

Material

  • Obersegel: Dominico 30D MF
  • Untersegel: Dominico 30D MF
  • Rippen: Skytex 40 Hard
  • Gallerieleinen: Liros DSL70/140
  • mittleres Stockwerk: Liros DSL140 / Edelrid 6843-200
  • Stammleinen: Edelrid 6843-340/200

Trickster 2

  • New Profile for more pitch-damp behavior, easier control
  • Shorter Line-set for better maneuvers
  • New Wingtip design for better tip stability / internal pressure

Building on the success of the original Trickster, the latest wing in the series features a few key improvements that have made this wing the favorite glider of OZONE Team Pilots, Felix Rodriguez and Pal Takats.

The Trickster 2 has evolved into its current iteration after years of constant testing and development.

“The Trickster 2 is an evolution in safety and ease of use, with acro performance that fits the world cup but a passive safety that feels more like a freestyle wing. The new profile has really made it more pitch-stable, and this makes the Infinity, Rythmic, Anti-Rythmic, and Esphera much easier with this wing than with any other I have tested.

It has plenty of dynamic power, and feels precise in the most dynamic tricks, with great internal pressure. The cohesion from center cell to wingtip is very high, and it’s easy to stop the wing in the Infinity and also easy to exit Infinity by Anti-Rythmic.

Helicopters and spin tricks are also great, and this is where the Trickster 2 is really different from other wings because it has such good balance between the dynamic (SAT) and the spin (Heli) tricks.”

-Felix Rodriguez

“The first time I tried the Trickster 2 I was really surprised by how easy it did the Esphera. The canopy is so compact and so clean through the entire maneuver that it’s just unbelievable, it is so nice to fly.

It retains super nice energy and stability in the dynamic maneuvers, but at the same time is not so wild coming out of them.”

-Pal Takats

Whether you are just learning the Infinite Tumble, or perfecting longer sequences for competition on the Acro World Cup, the Trickster will allow you to execute your tricks cleaner and with less effort than ever before. The OZONE Team’s years of advanced paraglider design experience, Felix and Pal’s intensive testing in the field, and everything that we have learned about performance profiles in recent years has been aptly applied to this exciting new design.

Felix and Pal will be flying the Trickster 2 in competitions, air shows, and for fun around the world this year. We look forward to hearing your thoughts – please send us news of your progression with this fun new design. Cheers, from all the Team.

trickster
trickster

Größen

17 18.5 20
Number of cells 48 48 48
Projected area (m2) 14.5 15.8 17.1
Flat area (m2) 17 18.5 20
Projected span (m) 7.7 8.1 8.4
Flat span (m) 9.7 10.1 10.6
Projected Aspect Ratio 4.11 4.11 4.11
Flat aspect ratio 5.56 5.56 5.56
Root Chord (m) 2.18 2.27 2.36
In-flight weight range (kg) 70-90 80-100 90-110
Optimum 80-85 90-95 100-105
Load Test 16 G 16 G 16 G

Material

  • Top Surface Cloth: Dominico 30D MF
  • Bottom Surface Cloth: Dominico 30D MF
  • Rib cloth: Skytex 40 Hard
  • Upper lines: Edelrdi 8000U-130/090
  • Mid lines: Edelrid 8000U-230/190
  • Lower Lines: Edelrid 7343-280/230/190

Octane 2

Freestyle / Akro

Ganz in der Tradition des originalen Octane, der den Begriff des Handlings neu definierte, haben wir den Octane FLX zum Freestyle Spielen und Akrofliegen konstruiert. Für 2013 haben wir den Octane FLX mit neuem Material und neuen Farben aufgewertet. Der Octane 2 ist ein Flügel der Freestyle Klasse und hat eine EN C Zulassung.

Der Octane 2 ist unsere Antwort für all die Piloten, die einen Flügel wollen mit dem die heißesten Akromanöver möglich sind, der aber gleichzeitig ein gutes Minimumsinken fürs Thermikfliegen besitzt, komfortabel zu fliegen ist… und natürlich eine EN C Zulassung hat.

Der Octane 2 ist ein kompakter und einfach zu benutzender Akroflügel mit genug Energie für große Tumblings und hohe Wingover, und das alles kombiniert mit genügend Pitch Stabilität für angenehm schnelle Erholung nach Deformationen.

Wenn du ein aufstrebender Akropilot bist, oder wenn Handling und Spaß deine absoluten Prioritäten sind, dann ist der Octane 2 die richtige Wahl für dich.

Octane 2
Octane 2

Größen

20 22 25
Anzahl der Zellen 44 44 44
projizierte Fläche 17,1 18,40 20.7
ausgelegte Fläche 20 21,60 24,2
projizierte Spannweite 8 8,30 8,8
ausgelegte Spannweite 10,20 10,6 11,2
projizierte Streckung 3,80 3,80 3,80
ausgelegte Fläche 5,20 5,20 5,20
Flügeltiefe 2,45 2,54 2,69
Gleitschirmgewicht (kg) 5 5.3 5.5
Gesamtgewicht * 55-90 65-105
Zertifikation EN C EN C

Material

  • Obersegel: Dokdo 30D MF
  • Untersegel: Dokdo 30D MF
  • Rippen: Dokdo 30D FM
  • Gallerie: Edelrdi Liros DSL70
  • Stammleinen: Edelrid 7343-230/190