Exclusives Interview mit ANDREAS VIEHBÖCK, Projekt von Wien nach Vorarlberg

MEIN ZIEL VOR AUGEN – Von Wien nach Vorarlberg mit dem Gleitschirm
Exclusives Interview mit ANDREAS VIEHBÖCK

Am 10. September 2018 geht es los. Ein Projekt über Selbstfindung, Grenzerfahrungen, jede Menge Emotion und die Liebe zur Schönheit Österreichs.

PARAGLIDING.EU:
Andreas, wie bist du auf diese coole Idee gekommen, Österreich von Wien nach Vorarlberg der Länge nach zu durchqueren?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Ich war 2017 als Supporter bei den Red Bull X-Alps dabei und nach diesem grandiosen faszinierenden Bewerb bin ich quasi so richtig auf den Hike&Fly guster gekommen. Und da ich immer wieder nach neuen Projekten u. Herausforderungen suche dachte ich, ich erkunde mal die heimischen Nordalpen.

PARAGLIDING.TV:
Der Zeitpunkt September ist ja aus thermisch-fliegerischer Sicht eher spät angesetzt, wäre dieses Vorhaben im Frühjahr nicht idealer gewählt?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Ja Definitiv….. jedoch aus mehreren Gründen war ein früherer Termin für mich nicht möglich und somit wird es wohl ein Richtiges Hike&Fly Erlebnis.

PARAGLIDING.EU:
Du warst beim letzten Red Bull X-Alps der Supporter von AUT 1. War das unter anderem ausschlaggebend für die Entscheidung auch einmal selbst im Mittelpunkt eines Abenteuers zu stehen, und nicht „nur“ der Supporter zu sein?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Ich kann nur sagen Hut ab was die Jungs leisten.
Selber bin ich auch der Typ der gerne die Herausforderung sucht und sich stetig weiterentwickeln will. Somit war für mich klar dass ich eigene Projekte machen möchte.

PARAGLIDING.TV:
Andreas, du hast mit Sport 2000, Skywalk, Mammut usw. super Marken als Sponsoren gefunden. Wie schafft man es, zB. für Skywalk einen „Prototypen“ fliegen zu dürfen, welcher doch erst im Herbst rauskommen wird?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Meine Projekt Idee hat Ihnen sehr gut gefallen und der Schirm den ich fliegen darf ist Quasi wie gemacht für dieses Projekt somit hat das eine zum anderen geführt wo ich sehr Dankbar für diese Unterstützung bin.

PARAGLIDING.EU:
Was darfst du uns über diesen Schirm schon verraten?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Eigentlich Nichts, außer dass er grandios zum Fliegen ist und wirklich perfekt für dieses Projekt geeignet ist 😉 aber mehr erfahrt ihr sicher in den nächsten Monaten.

PARAGLIDING.TV:
Benötigt so ein Vorhaben einen Supporter? Wie weit kann dich dieser bei deinem Projekt unterstützen?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Naja eigentlich nicht wenn man seine elektrischen Geräte in Hütten z.B. auflädt und sich dort auch verköstigt. Im meinen Fall möchte ich immer Biwakieren und greife lediglich auf frische Akkupacks sowie Essensnachschub zurück die ein Kamera Mann im Auto hat und den ich immer wieder mal sehe für Aufnahmen auf der Tour.

PARAGLIDING.EU:
Wie können wir uns so eine (Tor)Tour vorstellen? Wie lange am Tag kann man hiken, fliegen und wach bleiben, ohne das Risiko und die Konzentration zu vernachlässigen?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Naja nach dem ich bis jetzt nur 24Stunden und 33 Stunden Bewerbe bestritten habe kann ich dir das für so eine lange geplante Tour nicht Sagen aber das wird sich herausstellen, im Vordergrund steht definitiv der Spaß an der Sache und neue Erlebnisse und Eindrücke zu sammeln und nicht so die Zeit bis ins Ziel.

PARAGLIDING.TV:
Die Ausrüstung musst du natürlich auf das Geringste minimalisieren. Wie sieht eine solche aus für dieses Projekt und auf wieviel kg schätzt du wirst du kommen?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Richtig da zählt jedes Gramm, je weniger desto besser. Ich habe das Range2 Gurtzeug sowie einen leichten Hike&Fly …. Schirm von Skywalk, Retter, Vario, Handy, Akkupack, Wechselgewand, Schlafsack, Isomatte und Biwaksack sowie einen Gaskoscher und was zum Trinken und Essen für jeweils 2 Tage mit und komme so auf 13kg.

PARAGLIDING.EU:
Du bist in so vielen unterschiedlichen Sportarten schon zum Erfolg gekommen (Mountainbike, Paragliding, als Supporter etc.). Ist der Slogan „Mein Ziel vor Augen“ auch ein Motivations- und Lebensmotto von dir?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Ja Definitiv ich Denke das man immer ein realistisches Ziel haben sollte und wenn man dieses erreicht hat sollte man sich neuen Herausforderungen stellen um sich weiterentwickeln zu können.

PARAGLIDING.TV:
Wie können wir am besten dir und deinem Projekt folgen? Du hast ja unter anderem einen Livetracker geschaltet….?

ANDREAS VIEHBÖCK:
Ja unter der Homepage www.MeinZielvorAugen.Sport2000.at sowie auf Insta und Facebook kann man mich z.B. über Livetrack verfolgen bzw. wird es auch regelmäßig einen Vlog über den Trip geben.

Lieber Andreas, mit „Mein Ziel vor Augen“ hast du ein großartiges und interessantes Abenteuer vor dir. Wir werden auf PARAGLIDING.TV und PARAGLIDING.EU mit großem Interesse berichten und dabei sein und wünschen dir viel Ausdauer und ein strahlendes Siegerfoto nach dem Arlberg! 😊
Vielen herzlichen dank für dieses Interview!

Andreas Viehböck ist 1987 geboren und lebt in Ohlsdorf im Salzkammergut
Seine bisherigen Erfolge sind:
Österr. Staats- und Landesmeister im Downhill (Masters)
4facher Race The Night 24h-Rennen Gewinner im Downhill
Supporter Red Bull X-Alps AUT 1
10 Platz gesamt Boardairrace 2018
3 Platz Hike&Fly Erzberg Extrem
usw.
https://www.facebook.com/andreas.viehbock.5?ref=br_rs
http://www.meinzielvoraugen.sport2000.at/
Quelle: FOTOS Andreas Viehböck